^
| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Mittwoch, 1. April 2020
   
 

Werbung


 

01.04.2020

Makromärkte im April 2020

Die Einschätzungen von Eurizon für die wichtigsten Anlageklassen

Die Finanzmärkte waren im vergangenen Monat aufgrund der durch die Verbreitung des Coronavirus verursachten Unsicherheit sehr volatil. US-Staatsanleihen sind über alle Laufzeiten stark gesunken.

 

01.04.2020

Kampf zwischen Real- und Geldwirtschaft

Die weiteren Aussichten

Die Volatilität wird den Märkten noch lange erhalten bleiben. Das liegt auch daran, dass zwei widerstreitende Tendenzen an den Märkten ziehen: „Auf der einen Seite leisten Staaten massive Hilfe, fluten Geld ins System“, sagt Ivan Mlinaric, Geschäftsführer der Quant.Capital Management GmbH.

 

31.03.2020

Börse Stuttgart Marktbericht: Euwax-Trends

Kurzer Ausflug über die 10.000er-Marke

Gelingt dem DAX heute auch am zweiten Tag der Woche ein Kursgewinn? Bis zum frühen Nachmittag klettert der deutsche Leitindex auf 9.855 Punkte und notiert damit etwa 0,4 Prozent im Plus.

 

31.03.2020

Jetzt geht es auch um die Mikrodaten

... ein Barings-Kommentar

Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute, mit seinem aktuellen Kommentar zur Corona-Krise aus amerikanischer Sicht.

 

31.03.2020

Macroscope: Ist das schon die Erholung?

... fragt sich Olivier de Berranger, Chief Investment Officer bei LFDE - La Financière de l‘Échiquier

Das Jahr 2020 wird in die Annalen der Börse eingehen – das ist jetzt schon sicher. Der Absturz der Aktienkurse in der ersten Märzhälfte hatte eine nie dagewesene Geschwindigkeit.

 

30.03.2020

Börse Stuttgart Marktbericht: Euwax-Trends

Nichts für schwache Nerven

Der Schein trügt: Sieht es beim DAX zum Mittag mit einem Minus von rund 0,1 Prozent nach einem verhältnismäßig ruhigen Handelstag aus, zeigt sich beim Blick auf den Chart das genaue Gegenteil.

 

30.03.2020

Fidelity-Marktkommentar: Die Corona-Rettungspakete haben weitreichende Folgen

... von Carsten Roemheld, Kapitalmarktstratege bei Fidelity International

Die Gesundheitsbranche, Notenbanken und Regierungen kämpfen gemeinsam gegen die Ausbreitung des Coronavirus und die Auswirkungen von Covid-19 an.

 

30.03.2020

Nachhaltigkeit bedeutet Reaktionsfähigkeit – gerade auch in Krisenzeiten

Ein Kommentar von Dr. Roland Rott, CFA, Head of ESG bei La Française Asset Management

Die aktuelle COVID-19-Krise verdeutlicht, dass ESG-Kriterien hilfreiche Risikoindikatoren sein können. Bei den Kategorien Social und Governance zeigt sich, wie robust ein Unternehmen gegenüber externen Krisensituationen wie einer Pandemie ist. ESG-Kriterien sind daher eine wichtige Dimension im Investmentmanagement.

mehr…

 

28.03.2020

DWS Chart der Woche

Covid-19 und der US-Arbeitsmarkt

Nach dem Feuerwerk der Hilfspaketankündigungen der vergangenen Tage bekommen wir nun ein besseres Bild davon, wie die fiskal- und geldpolitischen Entscheidungsträger in den USA und anderswo der Coronavirus-Krise begegnen wollen.

 

27.03.2020

Börse Stuttgart Marktbericht: Euwax-Trends

DAX: Größter Wochengewinn seit mehr als acht Jahren

Zugegeben, am Freitag gibt der DAX kein positives Bild ab. Bis zum Mittag fällt der deutsche Leitindex um rund 3,4 Prozent auf 9.660 Punkte. Die gestern erneut zurückeroberte Marke von 10.000 Punkten gerät damit wieder außer Sichtweite.

 

27.03.2020

SCHAULAUFEN DER HILFSPAKETE

So dynamisch der Einbruch von Wirtschaft und Börsen, so dynamisch die Verkündung von Hilfspaketen

So schnell kann's gehen. Namhafte, bis vor kurzem noch recht hoffnungsfrohe Institute und Analysten kommen zu dem Schluss, dass der Wirtschaftseinbruch das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in den USA und Europa um bis zu einem Zehntel schrumpfen lassen könnte.

 

27.03.2020

Börse Stuttgart Marktbericht: bonds weekly

Weltweite Hilfsprogramme gegen das Coronavirus

Weiterhin überbieten sich die Notenbanken und Regierungen weltweit, um die volkswirtschaftlichen Schäden durch das Coronavirus einzudämmen.

 

27.03.2020

Nach gestrigem EuGH-Urteil gegen die Sparkasse

Bundesgerichtshof muss nun die Gesetzlichkeitsfiktion kippen

Der Europäische Gerichtshof („EuGH“) hat mit seinem Urteil vom 26.03.2020 (Rechtssache C-66/19) entschieden, dass die von einer deutschen Sparkasse verwendete Widerrufsbelehrung in Kreditverträgen ungeeignet ist, Verbraucher in klarer und prägnanter Form über die Modalitäten für die Ausübung ihres Widerrufsrechts zu informieren.

 

26.03.2020

Börse Stuttgart Marktbericht: Euwax-Trends

DAX-Erholung auf tönernen Füßen

Trotz einer Erholung auf zwischenzeitlich über 10.000 Punkte in dieser Woche – die Unsicherheit bei den Anlegern und somit beim DAX bleibt nach wie vor groß.

 

26.03.2020

Geldanlage in der Coronakrise

Bundesbürger halten Immobilien für sehr wertstabil

Der Großteil der Deutschen hält auch in Zeiten einer weltweiten wirtschaftlichen Krise Immobilien für sehr wertstabil. Nur gut ein Drittel hat Sorge, durch Börseneinbrüche Geld zu verlieren.

 

25.03.2020

Börse Stuttgart Marktbericht: Euwax-Trends

DAX fährt weiter Achterbahn

Gestern der größte Tagesgewinn seit der Finanzkrise 2008, heute in der Spitze weitere 4,5 Prozent im Plus – und bis zum frühen Nachmittag wieder rund 1,7 Prozent im Minus. Der DAX setzt seinen äußerst volatilen Handel fort und steht am Mittwochmittag bei nun rund 9.530 Punkten.

 

25.03.2020

Edelmetalle sind bereit für den Aufschwung

Marktkommentar von Michel Salden, Senior Portfolio Manager bei Vontobel Asset Management

Die Rohstoffpreise waren in den letzten Monaten einer großen Volatilität ausgesetzt. Zuerst mussten sie einen Nachfrageschock (das Coronavirus in China und seine Ausbreitung im Ausland) verkraften, und anschließend einen positiven Angebotsschock (die Überproduktion der OPEC und Russlands) hinnehmen.

 

25.03.2020

Wie schätzen wir diese Woche die Lage ein?

Fabrice Jacob, CEO von JK Capital Management Ltd., Hong Kong – ein Unternehmen der La-Française-Gruppe

Asiatische Anleihen verzeichneten in der vergangenen Woche starke Kursrückgänge, als eine Welle der Risikoreduzierung über die globalen Märkte hinwegfegte.

 

25.03.2020

LFDE - La Financière de l’Échiquier: Marktkommentar

Wie entwickelt sich die Situation?

Die Märkte für risikobehaftete Anlagen standen in der vergangenen Woche weiterhin unter Druck – bei gleichzeitig sehr hoher Volatilität. Die US-Märkte haben in der schlimmsten Börsenwoche seit dem Jahr 2008 zu den Entwicklungen an den europäischen Märkten aufgeschlossen. Gleichzeitig leiden die Unternehmensanleihen unter mangelnder Liquidität.

 

24.03.2020

Börse Stuttgart Marktbericht: Euwax-Trends

DAX zeigt sich von seiner positiven Seite

Der DAX zeigt sich heute nach den enormen Kursverlusten in den letzten vier Handelswochen einmal von seiner positiven Seite. Während des bisherigen Handels notiert der DAX deutlich über der Marke von 9.000 Punkten.

 

24.03.2020

Unigestion-Marktanalyse

Liquiditätskrise und Rezession zwingen in die Defensive

Die gegenwärtige Finanz- und bald auch Wirtschaftskrise begann mit einem Makroschock. Dieser führte zu einer finanziellen Marktkorrektur, löste eine Flucht in Liquidität aus und verursachte ein erhebliches systemisches Risiko.

 

24.03.2020

LFDE Macroscope: Zentralbanken stellen sich dem Kampf

Marktanalyse von Olivier de Berranger, CIO bei LFDE - La Financière de l’Échiquier

In dieser außergewöhnlichen Zeit möchten wir unserem Marktkommentar folgende Zusicherung voranstellen: Wir von LFDE - La Financière de l’Echiquier sichern allen Familien, die von der Epidemie betroffen sind, unsere volle Unterstützung zu. Unser besonderer Dank gilt allen Ärzten und Pflegekräften.

 

24.03.2020

CIO Flash: Reaktionen auf die Pandemie

Das Coronavirus hat weiterhin das Potenzial in beide Richtungen zu überraschen

Die Ereignisse der letzten vier Wochen waren beispiellos, und zwar nicht nur an den Finanzmärkten. Die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (Covid-19) sorgt in immer mehr Ländern weiterhin für eine immense Unsicherheit.

 

24.03.2020

St.Galler Kantonalbank Deutschland AG: Weitblick mit Winkler

Konzertierte Aktion von Staaten und Notenbanken ist sehr hilfreich

Sehr geehrte Damen und Herren,

so etwas hat es noch nie gegeben: Hinter den Aktienmärkten liegt ein Crash im Rekordtempo. Im S&P 500 zum Beispiel gab es zwar seit 1962 durchaus vergleichbare Kursverluste. Allerdings haben diese jeweils mindestens ein Vierteljahr und bis zu 20 Monate gedauert.

Der aktuelle Corona-Crash hat hingegen gerade einmal drei Wochen gebraucht! In den anderen globalen Leitindizes sieht es sehr ähnlich aus. Und auch die Rentenmärkte befanden sich in Ausverkaufsstimmung, die Credit Spreads im High Yield-Bereich sind regelrecht explodiert.
 
Diese Phase liegt hinter uns. Denn die Staaten und Notenbanken unternehmen jetzt gemeinsam alles, damit die Rezession relativ kurz wird und eine Pleitewelle vermieden wird. In Europa leistet nicht zuletzt das „Pandemic Emergency Purchase Program“ der EZB einen massiven Beitrag zur Stabilisierung und Beruhigung. Dank dieser konzertierten Anstrengungen stehen die Aktienmärkte vor einer ersten Erholung im Rahmen einer Bärenmarktrallye. Das Kurspotenzial beträgt rund zehn Prozent. Und mit der Schwelle von 8.000 Punkten hat der Dax seinen Buchwert und eine historisch wichtige Unterstützungszone erreicht. Mit seinem aktuellen Kursniveau preist er die Rezession, die der Realwirtschaft mindestens in den ersten beiden Quartalen bevorsteht, weitestgehend ein.

Das negative Überraschungspotenzial ist damit begrenzt. Und dies hat auch Auswirkungen auf die Volatilität. Der V-Dax ist zwar nach wie vor historisch hoch, aber den erreichten historischen Spitzenwert von 90 werden wir nicht mehr sehen. Selbst bei weiter fallenden Kursen wird die Volatilität in den kommenden Monaten zwischen 30 und maximal 70 Prozent betragen.

Fazit: Die Kapitalmärkte sind in den vergangenen Wochen innerhalb kürzester Zeit so durchgerüttelt worden wie wohl noch nie zuvor. Dank der gemeinsamen Anstrengungen aller wichtigen Akteure haben sich die Märkte aber beruhigt, und erste Gegenbewegungen setzen ein. Das Schlimmste ist überstanden, und Kurserholungen an den Aktienmärkten bieten Potenzial für den ersten, vorsichtigen Auf- und Ausbau von Positionen.

Ihr Michael Winkler, Leiter Anlagestrategie bei der St.Galler Kantonalbank Deutschland AG

 

23.03.2020

Börse Stuttgart Marktbericht: Euwax-Trends

Unbegrenzte Anleihenkäufe der Fed stützen DAX

Nachdem der DAX im frühen Handel zuerst die schlechten Vorgaben vom letzten Freitag und die Ereignisse übers Wochenende verdauen musste, stabilisierte er sich im weiteren Handelsverlauf zunehmend.

 

 


Veröffentlicht am: 01.04.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

Neu auf der frauenfinanzseite.de


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2019 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.