| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum |
       
   
Montag, 18. Dezember 2017
   
 

Werbung


 

Clever sparen trotz Niedrigzins

Tipps zur Geldanlage

Viele Deutsche setzen zum sicheren Sparen vor allem auf’s Sparbuch. Die Experten der DVAG erklären, warum es lohnenswerter ist, das Geld in moderne Finanzanlagen zu investieren, die Sicherheit und Rendite geschickt kombinieren.

Die Deutschen lieben es beim Sparen noch immer traditionell: Laut einer Umfrage des Verbandes der privaten Bausparkassen legen 48 Prozent der Befragten ihr Geld auf’s Sparbuch – und das trotz konstant anhaltendem Niedrigzins. Frei nach dem Motto: Lieber kein Gewinn als unvorhergesehene Verluste. Demgegenüber legen nur 22 Prozent ihr Geld in Investmentfonds an. Das Interesse nimmt zwar zu, vor allem bei der jüngeren Generation der Anleger. Dennoch bleiben deutsche Sparer insgesamt zurückhaltend und lassen so die sich bietenden Renditechancen ungenutzt.

Auch die Experten der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) bestätigen: „Für sein Geld kann man auch in der aktuellen Lage mehr herausholen, ohne dafür gleich ins hohe Risiko gehen zu müssen. Zum Beispiel verbinden moderne Finanzprodukte verschiedene Anlagevarianten und bieten damit eine clevere Kombination aus Sicherheit und Rendite.“

Vorteile von Festgeld und Mischfonds ideal kombiniert

So bietet etwa die klassische Festgeldanlage seit jeher die Sicherheit eines garantierten Zinssatzes ohne Verlustrisiko. Mit Mischfonds wiederum kann der Anleger die eigene Geldanlage risikoreduziert aufteilen, ohne dabei selbst im Aktienmarkt aktiv werden zu müssen. Die Sparsumme ist dabei breit und flexibel gestreut in verschiedenen Investmentklassen wie Aktien, Anleihen, Währungen und Gold. Fällt bei einer Anlageklasse der Wert, können die anderen sich gut entwickelnden Marktbereiche mögliche Verluste ausgleichen. Nimmt man also einerseits eine gut verzinste Festgeldanlage und andererseits einen attraktiven Mischfonds und paart die beiden in einem gemeinsamen Anlageprodukt, wie etwa beim neuen ‚StepInvest‘, erhält man eine Geldanlage für sicherheitsbewusste Anleger, die auf attraktive Erträge nicht verzichten wollen.

Von schwankenden Kursen profitieren

Ein besonderer Vorteil von Fondssparplänen, also der regelmäßigen Geldanlage in Fonds, ist vielen Sparern gar nicht bewusst: Schwankende Aktienkurse können hier sogar von Vorteil sein! Denn bei fallenden Kursen werden auch die Fondsanteile günstiger. „Für denselben monatlichen Sparbeitrag erhält der Anleger dann mehr Fondsanteile in das Depot, was sich bei wieder steigenden Kursen auszahlt“, erklären die DVAG-Vermögensberater den sogenannten Cost-Average-Effekt. Wer also am Ball bleibt und konsequent einzahlt, profitiert von steigenden Kursen und Erträgen und muss sich keine Gedanken über den idealen Einstiegszeitpunkt machen.

Foto: DVAG

 


Veröffentlicht am: 09.04.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

 

 

 

Kursabfrage

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2017 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.