^
| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Mittwoch, 5. August 2020
   
 

Werbung


 

Marktbericht Börse Stuttgart: Euwax-Trends

DAX notiert tiefer – High-Tech-Riesen überzeugen mit ihren Zahlen

Gegen 13:00 Uhr am 31.7.2020 notiert der DAX knapp 1% niedriger bei 12.445 Punkten. Im Fokus der Anleger stehen heute vor allem die Quartalszahlen der amerikanischen High-Tech-Riesen aus dem Silicon Valley.
 
Quartalszahlen von Amazon, Apple und Facebook überzeugen die Anleger


Die Stuttgarter Anleger handeln auf die teilweise weit über den Erwartungen liegenden Zahlen der Unternehmen. Amazon ragt besonders heraus: Das Unternehmen konnte seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 40 % auf 88,9 Milliarden US-Dollar steigern. Die Konsensschätzung der Analysten lag bei 81,2 Milliarden US-Dollar. Auch das operative Ergebnis erhöhte sich von 3,1 Milliarden US-Dollar auf 5,8 Milliarden US-Dollar. Begeistert von den Zahlen, hieven die Anleger die Aktie auf ein neues Allzeithoch: Die Aktie notiert gegenwärtig um 4,56 % höher bei 2.713,50 Euro.

Auch Apple veröffentlichte gestern seine Geschäftszahlen fürs vergangene Quartal. Der Smartphone-Pionier konnte seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 11 % auf 59,69 Milliarden US-Dollar steigern. Die Konsensschätzungen betrugen lediglich 52,25 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn stieg im letzten Quartal von 10,044 Milliarden US-Dollar auf 11,253 Milliarden US-Dollar. Als besonderes Bonbon für seine Aktionäre will der Konzern im August seine Aktien im Verhältnis 4 zu 1 splitten. Die Anleger nehmen die Zahlen anscheinend sehr positiv auf und schicken die Apple-Aktie ebenfalls auf eine neues All-Time-High. Aktuell notiert sie bei 345 Euro um 6,56 % höher.

Mit Facebook schafft es ein weiterer High-Tech Riese in unsere Umsatzspitzenreiterliste. Das Unternehmen konnte im Vergleich zum Vorjahresquartal seinen Umsatz um 11 % auf 18,8 Milliarden US-Dollar steigern – trotz des Boykottes von einigen großen Werbekunden und der Reduktion der Werbebudgets von kleineren Unternehmen. Unterm Strich blieb ein Nettogewinn von 5,178 Milliarden US-Dollar hängen. Im Vorjahresquartal betrug der Nettogewinn aufgrund einer Strafzahlung nur 2,616 Milliarden US-Dollar. Die Aktie notiert, ebenfalls wie Amazon und Apple, mit 6,10 % höher bei 209,60 Euro.
 

 


Veröffentlicht am: 31.07.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

Neu auf der frauenfinanzseite.de


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2019 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.