^
| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Mittwoch, 23. September 2020
   
 

Werbung


 

The Globe

Eurizon Investmentausblick

Die wichtigste Variable, die es zu beobachten gilt, bleibt die Virusausbreitung. Da die Nachrichten der vergangenen Wochen erneut Anlass zur Sorge gaben, legte die Markterholung eine Pause ein.

An dieser Stelle sollte auf die gute Entwicklung der europäischen Finanzmärkte hingewiesen werden. Sie werden von den Anlegern für eine Kombination aus ihren eigenen Verdiensten und den Fehlern anderer belohnt. Zu ersteren gehören ein erfolgreiches Pandemie-Management, eine eindeutig akkommodierend handelnde EZB, bedeutende finanzpolitische Interventionen sowie ein größerer Zusammenhalt auf EU-Ebene. Andererseits scheint die Viruseindämmung in den Schwellenländern und den USA im Rückstand zu sein. Was die USA anbelangt, so erscheint das Näherrücken der Wahlen im November als ein Unsicherheitsfaktor. Zusammen können diese Elemente dafür sorgen, dass das Interesse der Anleger für Europa und den Euro weiter anhält.

Thema des Monats

Der Tiefpunkt des Zyklus liegt hinter uns. Dank der Lockerung der Lockdown-Maßnahmen nahmen die Aktivitäten im Mai wieder zu und konnte sich Anfang Juni weiter festigen. Mit der Lockerung der Lockdown-Maßnahmen verbessern sich zum Beispiel die Indikatoren für die Mobilität, insbesondere die Fahrten mit dem Auto und zur Arbeit, aber auch die Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Einkaufs- und Freizeitaktivitäten. Die absoluten Werte liegen jedoch nach wie vor deutlich unter dem Niveau vor der Covid-19-Krise.

Auch der Stromverbrauch steigt wieder. Er liegt aber immer noch 10 Prozent unter dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Anzeichen für eine Erholung gibt es auch bei den wöchentlichen Verkaufszahlen aus dem US-Einzelhandel und insbesondere bei den Zahlen zum Güterkraftverkehr in Deutschland.

Die Restaurant-Reservierungen sind immer noch sehr niedrig, was an den weiterhin geltenden Social-Distancing-Maßnahmen liegt. Eine Ausnahme bildet Deutschland, wo es im zurückliegenden Monat eine starke Erholung gab. Dies lag auch an den Pfingstferien.

Investmentausblick

Die Anzeichen einer sich beschleunigenden Wirtschaftsleistung in Verbindung mit einer überzeugenden akkommodierenden Politik seitens der Zentralbanken und Regierungen können eine Virusausbreitung weitgehend ausgleichen, wenn sie länger andauert als erwartet. Das Referenzszenario empfiehlt die Bestätigung eines prozyklischen Ansatzes bei Anlageentscheidungen. Es kombiniert eine neutrale Positionierung bei US-Duration mit einer Untergewichtung von Bundesanleihen und einer Übergewichtung von Anleihen der Euro-Peripheriestaaten, der Spread-Märkte und von Aktien.

Beurteilung der Anlageklassen

Staatsanleihen: Neutrale Beurteilung für Duration bei US-Staatsanleihen, negative Beurteilung für Bundesanleihen und „Quasi-Core-Staaten“. Daneben wird die Übergewichtung von Non-Core-Titeln der Eurozone bestätigt.

Anleihen-Spreads: Positive Beurteilung für Anleihen-Spreads. Angesichts des deutlichen Zusammenziehens der Spreads von IG-Titeln besserte sich die Beurteilung für HY-Titel und die Anleihen-Spreads von Schwellenländern.

Aktien: Die positive Beurteilung für Aktien wird bestätigt. Es gilt diesbezüglich folgende Präferenz: (1) USA, (2) Schwellenländer, Japan, Europa, (3) Pazifik ohne Japan.

Währungen: Positive Beurteilung für den Yen, negative Beurteilung für den US-Dollar. Dies erfolgt einerseits unter Berücksichtigung der Unsicherheiten hinsichtlich der Entwicklung des Virus und der in den USA anstehenden Wahlen. Andererseits spielen die positiven Signale in der Eurozone zum Recovery Fund und die wichtigen fiskalischen Maßnahmen, insbesondere durch die deutsche Regierung, ebenso eine Rolle.

 


Veröffentlicht am: 09.07.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

Neu auf der frauenfinanzseite.de


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2019 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.