| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Mittwoch, 14. November 2018
   
 

Werbung


 

Mit zunehmendem Alter fühlt Frau sich wohler in ihrer Haut

... ergab eine Bi-Oil Umfrage

Die meisten Frauen kennen dieses Phänomen: Man selbst stört sich an so manch körperlicher Eigenheit – sei es eine Narbe, Dehnungsstreifen oder Pigmentflecken. Spricht man nun die Freundin, Mutter oder den Partner darauf an, ist die Reaktion nicht selten: „Das ist mir nie noch an Dir aufgefallen.“ Eigen- und Fremdwahrnehmung liegen weit auseinander – vor allem jüngere Frauen sind häufig unsicher im Umgang mit ihren vermeintlichen Makeln. Das zeigt auch eine aktuelle repräsentative Umfrage im Auftrag von Bi-Oil.1

Junge Frauen strenger im Umgang mit vermeintlichen Makeln

Über die Hälfte der befragten Frauen zwischen 14 und 29 Jahren gab an, ihr Aussehen nur „in Ordnung“ zu finden und sich an der ein oder anderen körperlichen Eigenheit zu stören. Fast 18 Prozent der Frauen in dieser Altersgruppe erklärten sogar, mit dem eigenen Äußeren nicht zufrieden zu sein und einiges daran ändern zu wollen, wenn sie könnten. Doch welche Merkmale betrachten jüngere Frauen überhaupt als vermeintliche Schönheitsfehler? Fast jede zweite Frau zwischen 14 und 29 Jahren (48 Prozent) beurteilt ihre Dehnungs-/Schwangerschaftsstreifen als körperlichen Makel. Rund jede Vierte stört sich an ihren Narben.

Älter, weiser, selbstbewusster

Was sie von der älteren Generation lernen können? Gelassenheit! Denn reifere Frauen gehen entspannter mit vermeintlichen Makeln um: Mehr als die Hälfte der Umfrageteilnehmerinnen über 55 Jahre sagt von sich, dass sie mit ihrem Aussehen zufrieden ist und auch kleine Makel an sich akzeptiert hat. Nur etwa jede Fünfte empfindet ihre Dehnungs-/Schwangerschaftstreifen als Makel. Fast ein Viertel der Frauen zwischen 30 und 54 Jahren pflegt nach eigener Aussage einen selbstbewussten Umgang mit Makeln. In der Altersklasse ab 55 Jahren sind es sogar fast 40 Prozent.

Was die Beurteilung anderer Menschen anbelangt, sind jedoch alle Frauen deutlich weniger kritisch als mit sich selbst: Nur etwa die Hälfte der Frauen, die ihre eigenen Dehnungs-/Schwangerschaftsstreifen als Makel betrachten, würde auch bei anderen von einem Makel sprechen!

Persönlicher Austausch hilft

Egal, welche es sind: Wenn es um Beauty-Probleme geht, vertraut sich der Großteil der Frauen Freunden und/oder Familienmitgliedern an. Auf Platz 1 steht hier eine Freundin oder Bekannte. Auf Platz 2 folgt in der Altersgruppe 14 bis 29 Jahre die Mutter – fast ein Viertel der jüngeren Frauen gab an, mit seiner Mutter auch unangenehme Beauty-Themen besprechen zu können.

Was tun gegen Makel?

Es wird nicht nur geredet: Über alle Altersgruppen hinweg unternimmt der Großteil der Frauen etwas gegen vermeintliche Makel: Insgesamt rund die Hälfte verdeckt diese so gut es geht mit Kleidung. Auch Schönheitsprodukte stehen hoch im Kurs: Fast die Hälfte aller Umfrageteilnehmerinnen verwendet Kosmetik und Pflegeprodukte, die das Erscheinungsbild von Makeln abdecken oder mittelfristig mildern. Dennoch hadern insgesamt fast 17 Prozent aller Befragten mit Lösungswegen und würden gerne etwas gegen Makel tun, wissen aber nicht recht, was. Es herrscht also noch Bedarf an Aufklärung und Information.

Sanfte Abhilfe bei ungeliebten Makeln – für jede Generation


Ob bei Narben, Dehnungsstreifen oder Pigmentstörungen, Bi-Oil unterstützt dank seiner einzigartigen Inhaltsstoffkombination ein verbessertes Hautgefühl und Wohlbefinden. Seinen Effekt verdankt Bi-Oil der einzigartigen Zusammensetzung mit dem speziellen Trägerstoff PurCellin Oil™. Dieser verringert die Dickflüssigkeit und sorgt dafür, dass Bi-Oil trotz seiner Ölbasis schnell in die Haut einzieht. Darüber hinaus dient es als Trägerstoff für die wertvollen Inhaltsstoffe, wie etwa Vitamin A, Ringelblumenextrakt, die pflanzlichen Öle Lavendel und Rosmarin sowie das Öl der römischen Kamille. So hilft Bi-Oil bei regelmäßiger Anwendung dabei, das Erscheinungsbild von Narben, Dehnungsstreifen und ungleichmäßiger Hauttönung zu verbessern. Dank seiner Formulierung eignet es sich zudem zur täglichen Pflege von trockener Gesichts- und Körperhaut.

So vielseitig einsetzbar, ist Bi-Oil ein treuer Begleiter – manchmal sogar ein Leben lang. Denn neben lieben Worten der Mutter oder besten Freundin können auch sanfte Berührungen und Öl-Massagen wie wohltuende Streicheleinheiten auf das Selbstbewusstsein wirken. Und darauf möchte Frau schließlich in keinem Alter verzichten!

 


Veröffentlicht am: 12.05.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2018 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.