^
| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Freitag, 13. Dezember 2019
   
 

Werbung


 

Totenköpfe beim Fest der Liebe...?

Die neue ANNE WOLF-Kollektion

Für die Berliner Brautkleid-Designerin ANNE WOLF ist das kein Widerspruch. Sie hat sich für ihre neueste Kollektion von Frida Kahlo (1907-1954) inspirieren lassen.

Die mexikanische Künstlerin hatte neben zahlreichen Selbstbildnissen, bunten Pflanzen, mystischen und religiösen Motiven eben auch immer wieder Symbole der menschlichen Vergänglichkeit wie Totenköpfe und Skelette gemalt. Und sie hatte eine Vorliebe für üppigen Blumenschmuck – als Kleid am Körper und auf dem Kopf. Die Frau mit den markanten Augenbrauen hatte Ecken und Kanten und dient Frauenrechtlerinnen bis heute als Künstlerin, Kämpferin und Liebende zum Vorbild.

Auch deshalb sind die neuen Brautkleider aus dem Atelier von ANNE WOLF eine Hommage an starke Frauen wie Frida Kahlo. Am 20. Januar 2019 feiern 20 Kreationen der neuesten Kollektion ihre Weltpremiere im zum art’otel berlin mitte gehörenden Ermelerhaus. „Fridas Blumen” heißt die Schau.

Eine Hommage an die große Künstlerin Frida Kahlo


Modeschöpferin Anne Wolf hatte ihr gleichnamiges Label ANNE WOLF Brautkleider im Jahr 2006 in ihrer Geburtsstadt Berlin gegründet. Zuvor hatte sie bis 2004 an der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin Modedesign studiert. Währenddessen und nach dem Studium hat sie als Modedesignerin bei verschiedenen Labels in Paris und New York wertvolle Erfahrungen und Inspirationen gesammelt. Seit über zehn Jahren entwirft sie nun Brautmoden und hat unzählige wunderschöne Kleider kreiert. Alles entworfen und liebevoll handgefertigt in ihrer eigenen Schneiderei in Berlin.

Brautkleider kombiniert mit farbenfrohen Blumengestecken für den Kopf

Derzeit zeichnet Anne Wolf am liebsten zweiteilige Brautkleider aus Seide, Tüll und Plauener Spitze. Zweiteilig bedeutet unten Rock, oben Top nach Wahl – flexibler geht’s nicht. Beispielsweise kann die Braut zwischen langem Rock zur Trauung und tanzfreundlichem, knielangen Modell zur Party wählen. Kombiniert mit Brautpulli in der kühlen Kirche und dem Trägertop aus Seide zur Feier an einem lauen Sommertag. Und sogar nach der Hochzeit kann das schlichte weiße Seidentop noch getragen werden.

„Die nur einmalige Nutzung wäre doch einfach viel zu schade“, findet Anne Wolf. Kombiniert werden die edlen Kleider mit prächtigen Gestecken aus farbenfrohen Blüten – auch das eine Hommage an Frida Kahlo. Die Künstlerin hatte gern Kleider mit Blümchenmustern und zu Kränzen geflochtene Blumen im Haar getragen.

ANNE WOLF Brautkleider – die Fashion Show „Fridas Blumen” im Ermelerhaus (Fechhelmsaal), art’otel berlin mitte, Wallstraße 70-73, 10179 Berlin. Sonntag, 20. Januar 2019. Einlass um 12.00 Uhr.

Fotos: Alexander WOLF

 


Veröffentlicht am: 08.01.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

Neu auf der frauenfinanzseite.de


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2019 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.