^
| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Donnerstag, 14. November 2019
   
 

Werbung


 

Please don't stop the music!

Auf höchstem Niveau: Curtis on Tour

Die 20. Ausgabe von Young Euro Classic war ein hochmusikalisches und hochsommerliches Fest! Zwar ist das Festival nun erst einmal vorbei, doch auch im Herbst warten spannende Konzerte auf Sie! Hier unsere Tipps für die nächsten Wochen.
 
Die Besten der Besten erwarten Sie am 29. September 2019 im Konzerthaus Berlin: Die jungen Musiker des Curtis Institute of Music gehören zur vielversprechenden internationalen Nachwuchs-Elite des weltbekannten Musikinstituts in Philadelphia.
Mit Spielfreude, Virtuosität und musikalischem Feingefühl präsentieren die Musikerinnen und Musiker Kammermusik verschiedener Epochen. Begeben Sie sich auf Entdeckungsreise: mit Beethovens Volksliedbearbeitungen und Schuberts empfindsamen Liedern, denen als Pendant Ravels Sonate für Violine und Violoncello gegenübersteht. Mit „Aftermath“ von Ned Rorem schließt der Konzertabend in der Gegenwart: eine musikalische Auseinandersetzung mit den Geschehnissen des 11. September.

Curtis on Tour ist die von Nina von Maltzahn ins Leben gerufene globale Tournee-Initiative des Curtis Institute of Music.
Zu Curtis on Tour
 
Berlioz und die Europäische Moderne: Musikfest Berlin
Große Oper zur Eröffnung des Musikfest Berlin 2019: „Benvenuto Cellini“ von Hector Berlioz
Das Musikfest Berlin eröffnet am 31. August mit der Aufführung von „Benvenuto Cellini, der ersten Oper von Hector Berlioz. Der Komponist ließ sich dafür von den Memoiren des gleichnamigen ebenso genialen und skandalumwitterten Florentiner Bildhauers inspirieren. Diese Oper, ein in Berlin äußerst selten gespieltes Werk, wird halbszenisch und auf Instrumenten der Berlioz-Zeit präsentiert von Sir John Eliot Gardiner und dem Orchestre Révolutionnaire et Romantique zusammen mit dem Monteverdi Choir und einer Riege namhafter Solist*innen.
Zum Eröffnungskonzert
Zu Gast beim Musikfest Berlin: das Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam
Am 2. September ist das Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam unter der Leitung von Tugan Sokhiev beim Musikfest Berlin zu Gast. Mit der deutschen Erstaufführung der „Mysteriën“, die der Komponist Louis Andriessen anlässlich des 125-jährigen Bestehen des RCO schrieb, läutet es den Andriessen-Schwerpunkt des Festivals ein. Im zweiten Teil des Programms widmen sich Sokhiev und sein Orchester Tschaikowskys Erster Symphonie, den „Winterträumen“, ein Beispiel russischer Symphonik.
Zum Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam
Das BBC Symphony Orchestra beim Musikfest Berlin 2019
Bei seinem Konzert am 5. September setzt das BBC Symphony Orchestra einen entschiedenen Akzent auf skandinavische Musikkultur. Aus Finnland kommt sein Chefdirigent, Sakari Oramo. Solist*innen sind der Star-Trompeter Håkan Hardenberger aus Schweden und die niederländische Sängerin und Vokalistin Nora Fischer, die gleichermaßen in den Genres Klassik, Jazz und Pop zuhause ist. Neben Werken von Olga Neuwirth, Louis Andriessen und Modest Mussorgsky steht auch die Musik des Landsmanns Oramos, Jean Sibelius‘ Fünfte Symphonie, auf dem Programm.
Zum BBC Symphony Orchestra
Matinee mit der Jungen Deutschen Philharmonie
In der  Jungen Deutsche Philharmonie versammeln sich die besten Studierenden deutschsprachiger Musikhochschulen in einem Klangkörper. Im Rahmen des Musikfest Berlin präsentiert dieses Orchester unter Leitung von Jonathan Nott am 15. September Werke von Helmut Lachenmann und Richard Strauss: In der „Tanzsuite mit Deutschlandlied“ kommt zum Orchester ein Streichquartett hinzu. „Heldenleben“ zelebriert Strauss die Kunst der Instrumentierung in all den feinen Schattierungen und Erdungen des Orchesterklangs.
Zur Jungen Deutschen Philharmonie
 
Willkommenstag für und mit Christoph Eschenbach

Am 1. September begrüßt das Konzerthaus Berlin seinen neuen Chefdirigenten Christoph Eschenbach. Das Konzerthausorchester spielt mit ihm, für ihn – und bei freiem Eintritt für Sie. Mit Brahms’ idyllischer Zweiter gibt es Einblick in die Probenwerkstatt. Sämtliche vier Sinfonien des Komponisten stehen nämlich im Laufe der Saison auf dem Programm. Danach begrüßen Ensembles des Konzerthausorchesters den Chef unter anderem mit Antonín Dvořáks Serenade op. 44, in der Holzbläser und Hörner herrliche Melodien aus Böhmen singen. Zum Schluss erklingt Dvořáks Neunte.
Zum Willkommenstag
 
Save the Date

Young Euro Classic 2020
24. Juli - 10. August
 

Unterstützen Sie Young Euro Classic

„In diesen Zeiten der Herausforderung für Europa, die wir gegenwärtig erleben, sind Kulturprojekte wie Young Euro Classic umso wichtiger, gar essentiell. Young Euro Classic ist der konkrete Geist eines offenen, jugendlichen und kreativen Europa, bei dem sich junge und talentierte europäische und globale Künstler die Klinke in die Hand geben.“
Marshall Marcus, CEO des European Union Youth Orchestra
Gemeinsam setzen wir Zeichen, bauen wir Brücken mit Musik und manchmal schütten wir Gräben auch mit Noten zu. Helfen Sie uns, Young Euro Classic jedes Jahr wieder zu einem Ort des Austausches, der Offenheit, der schönsten Zukunfts-Musik für Europa zu machen! Ab sofort können Sie auch über unsere Webseite online Chancen und Zukunft schenken.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Schenken Sie Zukunft
 
 

 


Veröffentlicht am: 16.08.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

Neu auf der frauenfinanzseite.de


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2019 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.