| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Montag, 17. Dezember 2018
   
 

Werbung


 

Familienunternehmen denken eine Generation weiter

Aktuelle Umfrage im Vorfeld des BWS-Nachfolgerforums für die mittelständische Wirtschaft

Eine langfristige Planung von zehn Jahren oder länger ist bei deutschen Familienunternehmen der Normalfall. Dies bestätigt der aktuelle Report „Unternehmensnachfolge“, den die Beratungsgesellschaft BWS im Vorfeld der Veranstaltung „BWS Nachfolgerforum“ vorgelegt hat. Für die Studie wurden 100 mittelständische Firmen befragt, die überwiegend im Familienbesitz sind.

Demnach haben 57 Prozent der Unternehmen einen Planungshorizont von mindestens zehn Jahren. 45 Prozent denken eigenen Angaben zufolge eine ganze Generation im voraus. Eine darüber hinausgehende Vorstellung von der Zukunft ihres Unternehmens über drei oder noch mehr Generationen haben allerdings laut Studie lediglich 10 Prozent der Befragten.

„Das Quartalsdenken börsennotierter Unternehmen ist vom Planungszeitraum im Mittelstand soweit entfernt wie die Eintagsfliege von einem Menschenleben“, zieht BWS-Chef Peter Herzweck einen anschaulichen Vergleich. Er warnt zugleich: „Angesichts der unaufhaltsamen Globalisierung und einer immer schnelleren technologischen Entwicklung müssen die Firmen allerdings bei aller Langfristplanung flexibel genug bleiben, sich auf Veränderungen, wie den derzeit akuten Fachkräftemangel oder die galoppierende Digitalisierung einstellen.“

Das BWS NachfolgerForum bringt mittelständische Unternehmer, die in Deutschland Nachfolger suchen, mit Investoren und hochqualifizierten Fach- und Führungskräften zusammen. Die Plattform für die Nachfolge pflegt ein intensives Beziehungs- und Wissensnetzwerk zu herausragenden Unternehmerpersönlichkeiten und bietet den Teilnehmern des Forums damit Zugang zu konkretem Know-how und einem gewinnbringenden persönlichen Netzwerk. Ergänzend können die Besucher auf ein fundiertes Beratungsangebot zu allen Fragen rund um die Unternehmensnachfolge vertrauen. Die Veranstaltung findet am 3. Und 4. Dezember im Europa-Park Rust statt. Zu den Referenten auf dem BWS NachfolgerForum zählen Prof. Dr. Dr. Franz-Josef Radermacher, Walter Kohl, Michael Mack, Hang Nguyen, Wolfgang Grupp und Tochter Bonita, Brigitta Schrempp, Anita Berres und Dr. Reinhard Bott. Schirmherr ist Hans-Olaf Henkel.

BWS NachfolgerForum

Dr.-Rudolf-Eberle-Str. 38a
76534 Baden-Baden
Tel.: +49 (0)7223 800020-0
info@NachfolgerForum.de
www.NachfolgerForum.de

 


Veröffentlicht am: 17.10.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2018 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.