^
| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Montag, 6. Juli 2020
   
 

Werbung


 

Young Euro Classic 2020 – Möge es wieder zu Herzen gehen!

Tickets ab 12. März 2020

Jugendorchester sind „in“ – überall in der Welt werden neue gegründet. Daran hat Young Euro Classic einen entscheidenden Anteil. Bereits zum 21. Mal spielen vom 24. Juli bis 10. August im Konzerthaus am Gendarmenmarkt die besten jungen Musiker*innen beim weltweit wichtigsten Festival für den internationalen Orchesternachwuchs in Berlin statt.

Präsentiert werden neben Neugründungen auch die großen, inzwischen traditionsreichen Jugendorchester und Ur- und Deutsche Erstaufführungen sowie berühmte Werke der europäischen Klassik. Ganz nach dem Beethoven-Motto: „Von Herzen – möge es wieder zu Herzen gehen“.

Auch nach dem großen Fest zum 20. Geburtstag im vergangenen Jahr kehrt bei Young Euro Classic keine Routine ein. Kaum zu glauben, wo und wie viele Jugendorchester in aller Welt entstehen – und geradezu darauf brennen, sich dem Festivalpublikum im traditionsreichen Konzerthaus Berlin vorzustellen. Von Usbekistan bis Uruguay und Kuba reicht die Liste der Newcomer in diesem Sommer. Und auch das Greek Youth Symphony Orchestra, das das Festival am 24. Juli mit dem anspruchsvollen Thema „Mythos – Erinnerung – Zukunft“ eröffnet, ist neu und erstmals bei Young Euro Classic vertreten.

Manche der Newcomer – Beispiel Usbekistan – werden vom Staat gefördert und als musikalische Botschafter ihres Landes etabliert. Ähnlich ist es beim Russian National Youth Symphony Orchestra, in dem die besten Studierenden aus dem ganzen Land vereint sind. Sie spielen ein komplett russisches Programm. Zu diesem bietet das Nationale Jugendorchester Uruguays einen wundervollen südamerikanischen Kontrast: Bei seinem Young Euro Classic-Debüt tritt es zusammen mit dem großen Bandoneonisten Héctor Ulises Passarella auf. Die jungen Musiker*innen aus Kubas Hauptstadt Havanna widmen sich mit Spielfreude den Werken Mozarts.

Aktuelle politische Konfliktlinien spiegelt ein wichtiges, 2019 initiiertes Chor- und Orchester-Projekt wider: Unter dem Motto „Music and Dialogue“ trifft sich die Internationale Orchester- und Chorakademie im ostukrainischen Luhansk, nahe dem nach wie vor umkämpften Krisengebiet. Nach Proben und Konzerten in der Ostukraine reisen sie zu ihrem Debüt nach Berlin.

Immer ist auch Europa bestens repräsentiert: nicht nur durch das renommierte European Union Youth Orchestra, sondern auch durch ein Nachwuchsprojekt der Wiener Philharmoniker, dem Internationalen Orchesterinstitut Attergau, oder den beliebten nationalen Jugendorchestern aus Spanien und Portugal. Aus Georgien reist das Tbilisi Youth Orchestra an, das eine Komposition für Orchester und Live-Elektronik eines georgischen DJs vorstellen wird.

Einmal mehr ist die Zahl der Uraufführungen (5) und Deutschen Erstaufführungen (6) beachtlich, erfreulich groß auch die Zahl der Komponist*innen, darunter die erste Teilnehmerin aus der Generation der Millennials, die 19-jährige Portugiesin Francisca Pizarro

Programmauswahl

Beethoven, der Jubilar, ist bereits im vergangenen Jahr bei Young Euro Classic mit einem Zyklus all seiner Symphonien gefeiert worden. Gut dosierte, aber besonders hochkarätige Interpretationen würdigen ihn in diesem Jahr: Das Schleswig-Holstein Festival Orchestra tritt mit David Zinman an; beim Bundesjugendorchester, erweitert durch den World Youth Choir, steht der gefeierte chinesische Komponist Tan Dun für die Neunte am Pult.

Beethovens Widmung der Missa solemnis folgend: „Von Herzen – möge es wieder zu Herzen gehen!“ bringen die jungen Ensembles herausfordernde und berührende Programme auf die Bühne: Neben großer Symphonik von Berlioz, Dvořák, Rachmaninow, Mahler oder Strawinski stehen selten gespielte Kompositionen aus den Heimatländern der Orchester auf dem Programm.

Young Euro Classic präsentiert Next Generation

Young Euro Classic knüpft mit Next Generation an die erfolgreichen Outreach-Formate aus 2019 an: Gemeinsam mit Dozent*innen der ACADEMY Bühnenkunstschule entwickeln Kinder und Jugendliche ein Symphonie-Theater; unter dem Motto IMPROVISATION wird das Konzerthaus Berlin für einen Tag voller Workshops für die ganze Familie geöffnet; 16- bis 18-jährige Schüler*innen von Berliner Oberschulen (Kooperation mit dem internationalen literaturfestival berlin) denken in Essays und Gedichten über die Frage nach: „Europa – Meine Heimat? Meine Zukunft?“

Young Euro Classic. Festival der besten Jugendorchester der Welt
24. Juli bis 10. August 2020 im Konzerthaus Berlin
Alle Informationen und das aktuelle Programm unter: www.young-euro-classic.de

Tickets für 17/24/29 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen, so z.B.
> im Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt (gegenüber dem Französischen Dom)
> bei Interklassik im Kulturkaufhaus Dussmann an der Friedrichstraße 90
> im BER-Ticketshop im Bahnhof Friedrichstraße

Online-Bestellungen unter www.young-euro-classic.de und www.ticketmaster.de oder telefonisch unter der Service-Hotline 030 / 8410 8909.

Sollte die Realisierung des Festivals im Sommer nicht möglich sein, werden wir den Kaufpreis für die erworbenen Tickets selbstverständlich erstatten.

 


Veröffentlicht am: 11.03.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

Neu auf der frauenfinanzseite.de


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2019 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.