| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Montag, 16. Juli 2018
   
 

Werbung


 

Niki de Saint-Phalle im BAM in Mons

Hier ist alles möglich

Das BAM zeigt Niki de Saint-Phalle „Hier ist alles möglich“. Es ist die erste große Ausstellung über die Künstlerin in Belgien. In Mons ab dem 15. September 2018.

Niki de Saint-Phalle ist eine der bedeutendsten weiblichen Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Das BAM lädt ein zu diesem Event - vom 15. September 2018 bis zum 13. Januar 2019. Die Ausstellung beleuchtet den Lebenslauf der Künstlerin, ihre Weltsicht, ihre Phantasie als Impulsgeber in einer von Männern dominierten Welt. Das macht Niki de Saint-Phalle zu einer engagierten und feministischen Künstlerin.
Niki de Saint-Phalle, die freie Künstlerin

Um den Männern, die damals das Kunstgeschehen bestimmten, nicht nachzustehen, hat Niki de Saint-Phalle sich in vielen Kunstrichtungen betätigt: Malerei, Bildhauerei, Performances vor Publikum, und das nicht nur in geschlossenen Räumen wie Museen.

Diese Ausstellung zeigt verschiedene Werke von Niki de Saint-Phalle und ihre Entwicklung im Laufe der Jahrzehnte, sie zeigt die Materialien und die unterschiedlichen Themenbereiche.

„Hier ist alles möglich“ ist die erste umfassende Ausstellung über Niki de Saint-Phalle in Belgien.

Wissenswertes über Niki de Saint-Phalle

Sie wurde 1930 in Frankreich geboren. Ihr bürgerlicher Name lautet Catherine Marie-Agnès Fal de Saint-Phalle. Sie ist eine französische Künstlerin.

1953 beginnt sie mit der Malerei und beschließt, Künstlerin zu werden.

Sie ist die einzige Frau unter den „Neuen Realisten“(sie arbeitet zusammen mit Jasper Johns und Robert Rauschenberg). Ihre Werke finden schnell Beachtung und werden in Paris und New York ausgestellt.

Die 60iger Jahre sind der Beginn ihrer berühmten „Nanas“. Und sie hat eine neue Leidenschaft: Die Bildhauerei draußen – die Freiluft-Skulpturen.

Heute findet man an allen Ecken und Enden des Planeten ihre Werke – sie sind in den bedeutendsten Museen der Welt ausgestellt.

BAM
Rue Neuve, 8
7000 Mons
www.bam.mons.be

Öffnungszeiten
Von Samstag, 15. September 2018 bis Sonntag, 13. Januar 2019
Dienstags bis sonntags, von 10 bis 18 Uhr

Eintritt: 9 €
Reduziert: 6 € (siehe Bedingungen)
Gruppenbesuche etwa anderthalb Stunden
Gratis Eintritt jeden ersten Sonntag im Monat

Bild: Niki de Saint Phalle, Nana-Maison II, 1966-1987
Donation Niki de Saint Phalle / Sprengel Museum, Hannover
© 2017 Niki Charitable Art Foundation, All rights reserved
Photo: © Monnaie de Paris - Aurélien Mole


Niki de Saint-Phalle im BAM – eine Ausstellung, die Sie nicht verpassen sollten!

 


Veröffentlicht am: 01.07.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

 

 

 

Kursabfrage

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2017 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.