| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Donnerstag, 15. November 2018
   
 

Werbung


 

Kostenlose Selbstverteidigungs-Workshops für Frauen

Weltmeister Andre Mewis zeigt wie es geht

André Mewis ist dreifacher Weltmeister, Mitglied im Arbeitskreis Gewaltprävention des Berufsverband der Kampfsportschulen und Inhaber des Mewis-Dojo in Berlin-Charlottenburg. Nach den unglaublichen Vorfällen in der Neujahrsnacht in Köln, Stuttgart und Hamburg sind bei ihm viele Anfragen nach Selbstverteidigungskurse für Frauen gestellt worden.

Das Mewis-Dojo ist die erfolgreichste Berliner Kampfsportschule für Kinder. Aber auch Eltern und junge Erwachsene lernen hier seit Jahren wie sich sie in brenzligen Situationen verhalten sollten und sich im schlimmsten Fall auch verteidigen können. Die Art der Übergriffe und die große Masse an Gewalttätern in Köln schockierte aber auch den dreimaligen Weltmeister im Karate, Kickboxen und Pencak Silat. „Das ist eine neue Dimension der Gruppenorganisierten Gewalt an Frauen, die im höchsten Maße zu verachten ist,“ urteilt André Mewis.

Aus diesem Grund bietet der gebürtige Berliner André Mewis in seinem Mewis-Dojo in der Franklinstraße 12 in Berlin-Charlottenburg nun kostenlose, einstündige Selbstverteidigungs-Workshops für Frauen an. Hierbei zeigt er, wie man sich bei einem Übergriff verteidigen kann und gibt wichtige Tipps, die Frauen mehr Sicherheit verhelfen sowie brenzligen Situation vorbeugen können.

Wichtig ist vor allem die Umgebung zu beobachten. Sehen sie dort eine Einzelperson oder eine Gruppe an Männern, die ihnen nicht geheuer erscheint, wechseln sie frühzeitig die Straßenseite oder wählen einen anderen Weg, bei dem sie nicht an den Personen vorbeigehen müssen.

Auch ein aufrechter Gang kann in bestimmten Situationen helfen, denn dieser strahlt mehr Selbstsicherheit aus, Oftmals suchen sich Täter oft leichte Opfer aus.

Wenn man belästigt wird, sollte man laut nach Hilfe schreien, sodass es andere Personen mitbekommen. Und sprechen sie Menschen direkt an, die ihnen helfen könnten. Viele warten ab und werden nur aktiv, wenn sie nicht anders können.

Kommt man aus der Situation nicht mehr heraus, heißt es mit allen Mitteln, die man hat, sich zu verteidigen. In den Selbstverteidigungs-Workshops zeigt André Mewis, wo sich auf empfindliche Punkte am Körper eines Angreifers bedingen, auf die man drücken sollte.  Oder wie man mit Ellbogen, Faust oder Knie seinen Angreifer empfindlich treffen kann, sodass er ablässt.

In seinem Mewis-Dojo in der Franklinstraße 12 in Berlin-Charlottenburg bietet André Mewis unter seiner Führung am Sonntag, dem 17. Januar und Sonntag dem 24. Januar 2016 jeweils in der Zeit zwischen 12.00 und 14.30 Uhr kostenlose, einstündige Selbstverteidigungs-Workshops für Frauen an. Wer daran teilnehmen möchte, schickt eine Anmeldung per Mail an die folgende E-Mail: peace@mewis-dojo.de

Kostenlose Selbstverteidigungs-Workshops für Frauen

Mewis-Dojo
Franklinstraße 12, 10587 Berlin
Sonntag, 17. Januar 2016
Sonntag, 24. Januar 2016
Jeweils zwischen 12.00 – 14.30 Uhr
www.mewis-dojo.de
https://www.facebook.com/Karate.Berlin

 


Veröffentlicht am: 13.01.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2018 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.