^
| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Montag, 6. Juli 2020
   
 

Werbung


 

JASMIN ABRAHA: "Make It Like It Was"

Ihre erste Single samt Video


Wer kennt dieses Gefühl nicht: Eine Beziehung ist zerbrochen, aber man wünscht sich einfach nur eins: Dass bitte alles wieder so sein soll, wie es einmal war. Genau darum geht es in „Make It Like It Was“, der Debütsingle von Jasmin Abraha.

„What have we done? / Baby won’t you please come home and make it like it was“, singt die 22-Jährige in dem so eingängigen wie innovativen Pop-Track, der mit Sam Martin (Maroon 5, Jason Derulo, Dr Dre, David Guetta) entstand und in Los Angeles aufgenommen wurde. Doch wer ist diese charismatische junge Frau mit dem internationalen Sound überhaupt?

Jasmin Abraha wurde in Baden-Baden geboren und entwickelte schon früh eine große Leidenschaft für Musik. „Es verging keinen Tag, ohne, dass bei uns Zuhause Musik lief – meistens HipHop und R&B. Meine Mutter und ich haben immer zusammen getanzt, gesungen und es geliebt, den Groove zu spüren“, sagt sie. „Durch Musik habe ich mich nicht nur besser, sondern auch verstanden gefühlt. Ich war früher sehr introvertiert und schüchtern, und die Musik hat mir dabei geholfen, daraus auszubrechen.“ Als Jasmin dann mit 12 Jahren das Video zu „Upgrade You“ von Beyoncé sah, wusste sie: Genau das wollte sie auch eines Tages machen. „Dank des Songs konnte ich dem Alltag drei Minuten entfliehen, er hat mich inspiriert und motiviert. Da war mir klar, dass ich diesen Effekt, den ich in dem Moment gespürt habe, selbst erzeugen möchte.“

Seitdem gibt Jasmin alles dafür, um ihren Traum wahr zu machen. So zog sie mit 16 Jahren alleine nach Mailand – ihr zweites Zuhause, weil ihre Tante lange dort lebte – um als Model zu arbeiten und so einen Weg ins Entertainment zu finden. „Ich habe bei null angefangen und mir alles selbst aufgebaut. Das war sehr hart“, sagt sie. Seitdem hat sie unter anderem für Vogue Italy und Marken wie Azzedine Alaïa, Alexander McQueen, Miu Miu, Dolce and Gabbana, Fendi, Chanel, Dior, Kenzo und Sisley gemodelt und die Welt bereist. „Ich habe dadurch eine Menge in Sachen Bühnenpräsenz und Style gelernt, bin selbstständig und selbstbewusster geworden.” Die Musik verlor sie dabei nie aus den Augen.

Ganz klar: Jasmin Abraha ist eine starke Frau, die weiß, was sie will und alles dafür tut – etwas, das sie von ihrer alleinerziehenden Mutter in die Wiege gelegt bekommen hat. Jasmin ist voller Selbstbewusstsein und Power, aber trotzdem bodenständig und nahbar. Das spürt man auch in ihrer Musik. Beeinflusst von Künstlerinnen wie Rihanna, Christina Aguilera, Gwen Stefanie und Ariana Grande hat sie ihren ganz eigenen Stil gefunden: Anspruchsvoller Pop mit einer Prise Elektro, melodischen Harmonien und ihrer außergewöhnlichen Stimme. In den Texten geht es um Themen wie Liebe, Trennungsschmerz und Sehnsucht. Jasmin möchte ihre Community aber auch inspirieren, sich große Ziele zu setzen, Selbstzweifel zu überwinden und für die eigenen Träume zu kämpfen. So wie sie selbst es getan hat. „Make It Like It Was“ dürfte der Startschuss für eine spannende Karriere sein.

Jasmin Abraha veröffentlicht auf dem Sony Music / Stefan Dabruck Management-Joint-Venture: Famouz Records.

 


Veröffentlicht am: 27.05.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

Neu auf der frauenfinanzseite.de


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2019 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.