| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Montag, 24. September 2018
   
 

Werbung


 

Fokus Fuß mit Leidenschaft

150 Jahre Eduard Gerlach GmbH


Am 25. November 1868 wurde das ostwestfälische Familienunternehmen gegründet. Mit der Entwicklung der ersten industriell hergestellten Fußpflegecreme gilt Eduard Gerlach als Pionier der modernen Fußpflege.

Seine Vision, den Fuß und seine Probleme in den Fokus der Gesellschaft zu rücken sowie Fußpflege für jeden erschwinglich zu machen, wurde über Generationen weitergegeben und führte dazu, dass sich das Unternehmen zum führenden Komplettanbieter in der Fußpflege entwickelte. Ein entscheidender Schlüssel des Erfolgs ist dabei die enge und treue Partnerschaft mit dem Fachhandel.

Ab 1832 führte Ludwig Gerlach einen Kolonialwarenhandel. Zum Sortiment zählten Fisch, Käse, Mehl- und Teigwaren, Südprodukte, Liköre, Weine, verschiedene Essenzen, Schokoladen, Tee, Konfitüre oder Artikel für die gehobene Tafel. Sein Sohn Eduard Gerlach der Ältere erweiterte dieses Geschäft um eine Drogerie und ließ es 1868 handelsrechtlich eintragen. Damit gründete er vor 150 Jahren die Eduard Gerlach GmbH.

Pionier der professionellen Fußpflege

Der Firmengründer zeichnete sich durch eine gute Beobachtungsgabe und ein gewisses Feingefühl für den Geist seiner Zeit aus: So war das ausgehende 19. Jahrhundert geprägt von einer hohen Mobilität der Landbevölkerung. Aber auch die Städter zog es oft fort, bedingt durch den geringer werdenden Bedarf an Fachkräften – eine Folge der Industrialisierung. Andere Menschen suchten geradezu die Mobilität. Je mehr sich in den Städten Maschinen und Schlote breitmachten, desto stärker wuchs die Sehnsucht nach natürlicher Umgebung.

Ob freiwillig strapaziert oder nicht – die Füße wurden zu jener Zeit häufig mit einem Pottaschebad behandelt, um Schmerzen zu lindern und sie zu pflegen. Das war aufwändig. Vor diesem Hintergrund entwickelte Eduard Gerlach die Vision, Menschen bei Fußproblemen zu helfen und Fußpflege für alle erschwinglich zu machen. 1882 trug sein langjähriges Forschen Früchte. Er entwickelte die E. Gerlach´s Praeservativ-Cream. Die Rezeptur fand schnell reißenden Absatz und weltweit Beachtung. 1910 übernahm Eduard Gerlach der Jüngere die Geschäfte. Gleichzeitig wurde mit der Umbenennung der Cream in GEHWOL FUSSKREM 1911 die Marke GEHWOL eingetragen.

Lebertran, Körperpflege und der Fuß

Das Geschäft mit chemisch-pharmazeutischen Produkten wuchs. Ins Sortiment des Unternehmens kamen Produkte wie das Fußpflegepräparat GEHWOL flüssig oder die Marke GERLASAN für die Körperpflege. 1978 übernahmen Jobst-Peter Gerlach-v. Waldthausen und sein Vetter Klaus Gerlach-Meinders in vierter Generation das Geschäft von Gerhard Gerlach-Hollmann, der es 20 Jahre lang führte. Von 2016 bis 2017 war Jobst-Peter Gerlach-v. Waldthausen für die Geschäftsführung alleine verantwortlich. Mit Beginn dieses Jahres stieg sein Sohn, Timor Ger-lach-v. Waldthausen in das Familienunternehmen mit ein und führt es als geschäftsführender Gesellschafter an der Seite seines Vaters in die kommende Ära.

In den vergangenen Jahrzehnten wuchs die intensive Partnerschaft mit dem Fachhandel. Wieder deutete Gerlach damit die Zeichen der Zeit, denn auch die Dienstleistung „Fußpflege“ erlebte angesichts der selbstbewussten Nachkriegsgeneration mit ihrem Bewusstsein für Gesundheit und Gepflegtheit eine neue Bedeutung. Mit ihr verband sich eine zunehmende Professionalisierung. 1961 kam mit GEHWOL FUSSKRAFT die erste eigenständige Marke auf den Markt, die exklusiv für die Kunden der professionellen Fußpflege entwickelt wurde. Wenig später startete GERLACH TECHNIK mit der Entwicklung des ersten Fußpflegegerätes mit Mikromotorabsaughandstück und Schrank. Auf diese Weise komplettierte die Eduard Gerlach GmbH das Sortiment für die moderne Fußpflege – „Alles für das Wohl der Füße“ und alles aus einer Hand.

Durch erfahrene Mitarbeiter und eine hohe Innovationskraft schafft es das Unternehmen, neue, innovative Präparate auf den Markt zu bringen. Beispiele dafür sind die Einführung des Deozinc® für einen lang anhaltenden Schutz vor Fußgeruch oder die Wellness-Serie GEHWOL FUSSKRAFT Soft Feet mit modernen Trendinhaltsstoffen wie Hyaluron, Milch und Honig. Zuletzt entwickelte Gerlach 2017 eine Spezialpflege für empfindliche Haut, die GEHWOL med Sensitive. Sie bietet zum Beispiel Menschen mit Neurodermitis eine Pflegeoption, die auf wissenschaftlich erprobten Wirkstoffen wie nanofreiem MicroSilver BGTM basiert, Juckreiz lindert und vor Hautinfektionen schützt.

Bild: Eduard Gerlach GmbH

 


Veröffentlicht am: 19.03.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

 

 

 

Kursabfrage

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2017 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.