^

 Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz

       
   
Montag, 1. März 2021
   
 

Werbung


 

Die blaue Welle ist ausgeblieben

Berenberg Kurzkommentar zur US-Wahl

Die blaue Welle bei den US-Wahlen ist ausgeblieben, es gibt keinen Durchmarsch für Biden und Trump könnte US-Präsident bleiben.

Aber alles ist noch offen, die Wahl ist noch nicht entschieden. Wie zu erwarten war, hängt alles von den Swing States ab. Es ist zu früh zu spekulieren, fühlt sich aber etwas nach Deja-vu von 2016 an. Auf ein Ergebnis wird wohl noch länger zu warten sein – die Wahrscheinlichkeit, dass die Gerichte über den Wahlausgang entscheiden werden, steigt.
 
Die Kapitalmärkte reagieren bereits auf die Entwicklung: Hatten sie in vielen Bereichen über die letzten zwei Monate einen Biden-Sieg oder gar eine blaue Welle zumindest teilweise eingepreist, zeigt sich nun die abnehmender Wahrscheinlichkeit eines demokratischen Sieges durch eine Gegenbewegung. Dies sieht man an höheren Nasdaq-Notierungen und einem stärkeren US-Dollar. Sollte Trump wirklich Präsident bleiben, dürfte die Handelsunsicherheit wieder zunehmen. US-Aktien würden entsprechend nachgefragt bleiben.

 


Veröffentlicht am: 04.11.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

Neu auf der frauenfinanzseite.de


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen
hinzufügen
bei:

Del.icio.us
Google Bookmark
Reddit

© 2020 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.