| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Samstag, 17. November 2018
   
 

Werbung


 

Die Haare im Winter schön pflegen

Trockene Spitzen und fettiger Ansatz war gestern

Ob kurz oder lang, im Winter scheinen die Haare ein Eigenleben zu entwickeln. Sie fliegen, nach kurzer Zeit sitzt die Frisur schon nicht mehr richtig und dann kommen noch Mützen und Kapuzen dazu. Die Spitzen sind trocken, der Ansatz strähnig. Was tun, im Kampf gegen die Winterprobleme der Haare? Wenn man weiß, wie es geht, sind die Haare auch im Winter wunderbar gepflegt und schön. Hier kommt eine einfache Anleitung mit wertvollen Tipps zur Pflege der Haare im Winter.

Milde Shampoos pflegen im Winter besser


Durch die trockene Heizungsluft wird den Haaren wichtige Feuchtigkeit entzogen. Auch wenn es sich um eigentlich totes Gewebe handelt, ist die Feuchtigkeit für Haare sehr wichtig. Wird der Feuchtigkeitshaushalt der Haare auf Dauer ausgetrocknet, so werden sie ebenfalls sehr trocken. Milde Shampoos mit einem niedrigen PH-Wert sind ideal, um den Haaren im Winter nährende Pflege und Feuchtigkeit zuzuführen. Weiterhin sollten Panthenol und Öle als Inhaltsstoffe vorhanden sein. Sie geben dem Haar Pflege und Panthenol ist ein ausgezeichnetes Befeuchtungsmittel. Es ist ratsam das Shampoo, vor allem auf dem Kopf und der Kopfhaut gründlich einzumassieren. Der Grund hierfür ist, dass sich hier der größte Teil der abgestorbenen Hautschuppen, zusammen mit Talk und Schweiß ablegen. Anschließend gibt es noch einen Expertentipp: Wer die Haare mit Essig nachspült und mit stillem Mineralwasser ausspült bekommt einen tollen Glanz.

Weitere Profitipps für schönes Haar

Die richtige Temperatur ist beim Haare waschen sehr wichtig. Ist die Temperatur zu hoch, und damit das Wasser zu warm, so öffnet sich die Schuppenschicht des Haars. Dies hat zur Folge, dass den Haaren Fett entzogen wird. Fehlt es dem Haar an Fett, so wirkt es stumpf und sein Glanz geht verloren. Lauwarmes Wasser gilt als die ideale Temperatur für das Waschen der Haare. Das Gleiche sollte auch beim Trocknen der Haare berücksichtigt werden. Die Hitze des Föhns trocknet die Haare aus. Daher ist es ratsam einen Föhn zu verwenden, der die Temperatur herunter regeln lässt. Eine handwarme Temperatur beim Föhnen ist ideal.

Neben diesen Tipps und passenden Haarkuren für jeden Haartyp, kann auch in Erwägung gezogen werden, von Innen etwas für eine schöne Haarpracht zu tun. Mineralstoffe und Vitamine sind auch für die Haare wichtig. Ein hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel für Haut und Haare, kann hier den Körper von innen stärken und gleichzeitig dafür sorgen, dass die Haare in ihrem Wachstum bereits von der Wurzel an stark und lebendig bleiben. Auch Magnesium ist für den gesamten Organismus und die Haare ein Baustein, welcher eine wichtige Aufgabe erfüllt.

Funktionieren Stoffwechsel und die Versorgung des Körpers ideal, so zeigt sich das auch an den Haaren. Sie glänzen und wirken wie verjüngt. Bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sollte eine ausgewogene und gesunde Ernährung, mit Abwechslung im Speiseplan einbehalten werden. Die Präparate, welche sie in hochwertiger Qualität auf www.decouvie.com finden, sind eine zusätzliche Ergänzung zur täglichen Ernährung.

Foto: © 2016 drubig-photo - Fotolia

 


Veröffentlicht am: 30.11.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2018 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.