| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Mittwoch, 14. November 2018
   
 

Werbung


 

200 Frauen – Was uns bewegt

Ausstellung feiert Deutschland-Premiere in München

Die neuseeländischen Initiatoren Blackwell & Ruth und die deutsche Verlegerin des Buches „200 Frauen – Was uns bewegt“ Dr. Elisabeth Sandmann, feiern zusammen mit der BMW Group, dem exklusiven Förderer dieses Projektes,  am 27. Oktober die Deutschland-Premiere der gleichnamigen Ausstellung in der Alten Bayerischen Staatsbank in München.

Dort wird „200 Frauen“ vom 28. Oktober bis 21. November zu sehen sein, bevor sie anschließend vom 26. November bis 14. Dezember in die Technische Universität München zieht.

Im Rahmen des Buchprojektes „200 Frauen – Was uns bewegt“ wurden Frauen unabhängig von ihrer Nationalität, Herkunft, Religion, ihrem Ausbildungs- oder Bekanntheitsgrad fünf gleiche Fragen gestellt, deren Antworten unter die Haut gehen: Was ist Ihnen wirklich wichtig? Was macht Sie glücklich? Was empfinden Sie als tiefstes Leid? Was würden Sie in der Welt verändern, wenn Sie könnten? Wählen Sie ein Wort, das Sie beschreibt.

Die für das Buch „200 Frauen – Was uns bewegt“ aufgenommenen Portraits sind nun erstmals in Deutschland zu sehen. Der preisgekrönte Fotograf

Kieran E. Scott porträtierte 200 Frauen weltweit, nachdem sie für das Buch interviewt wurden. Auf einzigartige Weise vermitteln seine Bilder einen Einblick von dem persönlichen Schicksal dieser Frauen. Alle Porträts der Frauen wurden vor einem schlichten Stück Leinen aufgenommen.

Mit Unterstützung der BMW Group zeigt die Ausstellung in Videos und fotografischen Portraits eine Vielzahl außergewöhnlicher Geschichten und Lebensläufe, die die Besucher dazu anregen wollen, über Vielfalt, Chancengerechtigkeit, Gleichberechtigung und Mut nachzudenken.

Harald Krüger, Vorstandsvorsitzender der BMW Group, ist davon überzeugt, dass Chancengerechtigkeit eine Selbstverständlichkeit werden muss und eine zentrale Bedeutung für unsere gesellschaftliche Entwicklung hat: „Es ist eine moralische Verpflichtung, Gleichberechtigung zu leben und zu ermöglichen. Zwischen dem Wohlstand einer Gesellschaft und der gleichberechtigten Teilhabe von Frauen am Erwerbsleben besteht ein direkter Zusammenhang.“

Dr. Elisabeth Sandmann, Elisabeth Sandmann Verlag: „Mir ist es seit jeher ein Anliegen, Frauen sichtbarer zu machen. Die 200 Frauen, über die wir hier lesen, deren Stimmen wir hören und deren Gesichter wir sehen können, machen uns demütig. Diese Frauen zeigen uns, dass Mut und leidenschaftliches Engagement tatsächlich etwas in der Welt bewegen können. Insofern geht es bei diesem Projekt auch um Hoffnung, Perspektiven und Veränderung.“

Im Rahmen der Vernissage am 27. Oktober in der Alten Bayerischen Staatsbank werden ab 18.00 Uhr der Initiator des Projekts Geoff Blackwell (Blackwell&Ruth) und Dr. Elisabeth Sandmann (Elisabeth Sandmann Verlag) darüber sprechen, auf welche Weise „200 Frauen“ unseren Blick auf die Welt zu verändern imstande sein kann. Zudem werden Co-Initiatorin Ruth Hobday (Blackwell&Ruth) und die Fernsehmoderatorin und Produzentin Bettina Böttinger mit einigen der Protagonistinnen aus „200 Frauen – Was und bewegt“ sprechen; unter ihnen die Fotojournalistin  Julia Leeb, Sahm Venter, Senior Researcher der Nelson Mandela Foundation, sowie Diane Wright Foley, Leiterin der James W. Foley Legacy Foundation. Musikalisch begleitet wird die Eröffnung von der neuseeländischen Sängerin Kimbra, die bei dem Projekt ebenfalls mitgewirkt hat. Zudem werden zahlreiche weitere Teilnehmerinnen von „200 Frauen“ aus der ganzen Welt für die Ausstellungseröffnung anreisen.

200 Frauen – Was uns bewegt
28. Oktober bis 21. November 2018
Alte Bayerische Staatsbank
Kardinal-Faulhaber Straße 1
80333 München

26. November bis 14. Dezember 2018
Technische Universität München
TUM Campus München
Immatrikulationshalle
Arcisstraße 21
80333 München

Vernissage
Samstag, 27. Oktober 2018, 18 Uhr
Alte Bayerische Staatsbank
Kardinal-Faulhaber Straße 1,
80333 München

Foto: Collage for 200 Women© 2017 Kiera E. Scott kieranscottphotography.com @ Ruth Hobday (Blackwell & Ruth) For 200 Women who will change the way you see the world.

 


Veröffentlicht am: 17.10.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2018 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.