^

 

 Suche  | Sitemap  | Mediadaten  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz
       
Dienstag, 16. April 2024
   
 

Frauen und Beruf

Deutschland fünftbestes Land für Frauen am Arbeitsplatz



Am Internationalen Frauentag treten Themen wie geschlechtsspezifische Diskriminierung am Arbeitsplatz in den Vordergrund Doch viele Frauen denken mehr über ihre beruflichen Laufbahnen nach oder überdenken sogar ihren Karriereweg.


Während ein Umzug aus beruflichen Gründen potenzielle Chancen ermöglicht, kann die Auswahl des richtigen Landes, um die Karriere voranzutreiben, eine Herausforderung darstellen. Einige Nationen bieten reichlich Karriereperspektiven an, während andere es versäumen, die Inspiration bei Frauen zu wecken.

Vor diesem Hintergrund hat sich das Digitales PR-Unternehmen Reboot Online zum Ziel gesetzt, die besten Standorte in Europa für Frauen zu entdecken, die eine Karriere im Ausland anstreben. Dies wurde durch ein punktbasiertes Indexsystem erreicht, das die Anzahl der Frauen in Führungspositionen, die Beschäftigung von Frauen, den Gender Gap Index (Geschlechtergleichstellungsindex) und die Mutterschaftspolitik in jedem europäischen Land analysierte.

Deutschland liegt an fünfter Stelle mit hohen Frauenbeschäftigungsquoten


Deutschland belegt mit einem gesamten Gleichstellungswert von 6,07/10 Punkten den fünften Platz. Erwähnenswert ist das Deutschland im Vergleich zu den anderen Europäischen Ländern den vierthöchsten Gechlechtergleichstellungswert (6,46/10) vorweisen kann. Dieser Index bewertet verschiedene Indikatoren wie Arbeit und wirtschaftliche Teilhabe, Bildungsniveau, Gesundheit und Lebensdauer sowie politische Stärkung und dient als umfassendes Maß für die Gleichstellung der Geschlechter. Darüber hinaus hat Deutschland einen hohen Anteil an Frauen im Alter zwischen 16 und 65 Jahren in Beschäftigung (8,43/10), was sein Engagement in der wirtschaftliche Teilhabe unter Beweis stellt. Trotz einer leicht niedrigeren Punktzahl für die Zahl der Frauen in Führungspositionen im Jahr 2023 verzeichnete Deutschland einen robusten Fünfjahresanstieg in dieser Kategorie (6,23/10), 12 % mehr als Österreich (5,47/10). Dies unterstreicht die erheblichen Fortschritte bei der Erhöhung der Vertretung von Frauen in Führungspositionen und festigt den Ruf Deutschlands als Top-Standort für Frauen, die Chancen auf dem Arbeitsmarkt suchen.

Norwegen ist das beste Land in Europa für berufstätige Frauen

Die Ergebnisse der Studie vom Digitales PR-Unternehmen Reboot Online zeigen  Norwegen als das beste Land in Europa für berufstätige Frauen, mit einer Gesamtbewertung der Gleichstellung der Geschlechter von 7,11 von 10 möglichen Punkten. Im Jahr 2023 zeichnete sich Norwegen durch eine beeindruckende Vertretung von weiblichen Führungskräften aus, die einen hohen Anteil an weiblichen CEOs, Führungskräften, Präsidenten und Vorstandsmitgliedern in ihren größten börsennotierten Unternehmen aufwies (7,14/10). Norwegens Engagement für die Förderung der Geschlechtervielfalt in Führungspositionen zeigt sich in seinem bemerkenswerten Fünfjahres-Wachstumswert von 6,03/10 Punkten. Zusätzlich zu seinen Fortschritten bei der Gleichstellung von Führungskräften am Arbeitsplatz schneidet Norwegen im Gechlechtergleichstellungswert (8,80/10) gut ab. Mit der dritthöchsten Punktzahl in den Top Ten für ihre Mutterschaftspolitik (5,88/10) profitieren erwerbstätige Frauen in Norwegen auch von einer hohen Dauer des Mindestmutterschaftsurlaubs und einem hohen Prozentsatz des während dieses Urlaubs gezahlten Einkommens.

Island sticht mit dem weltweit höchsten Gender-Gap-Index heraus

Island führt weltweit mit dem höchsten Gechlechtergleichstellungswert aller analysierten Länder (10/10) und belegt damit zum 14. Island belegt mit einem Gesamtwert für die Gleichstellung der Geschlechter von 6,75/10 Punkten den zweiten Platz in den europäischen Top-Ländern, in denen Frauen erwerbstätig sind. Mal in Folge den ersten Platz, was eine bemerkenswerte Leistung beim Schließen von 91,2 % der Gechlechtergleichstellung zeigt.1 Darüber hinaus belegt Island den ersten Platz in der Welt für politische Frauenbewegung, da Island eines von nur zwei Ländern ist, in denen Frauen länger als Männer die höchsten politischen Positionen innehatten. Island kann sich auch einer lobenswerten Bewertung für wirtschaftliche Teilhabe und Chancen rühmen und liegt weltweit auf Platz 14, mit dem dritthöchsten Wert für Frauen in Führungspositionen im Jahr 2023 (6,53/10). Zusätzlich zu den Fortschritten bei der Gleichstellung der Geschlechter hat Island die höchste Punktzahl aller analysierten Länder für den Prozentsatz der erwerbstätigen Frauen im Alter von 16 bis 65 Jahren (10/10).

Frankreich belegt in Europa den zehnten Platz unter den Ländern mit der höchsten Beschäftigungsquote für Frauen

Auf dem zehnten Platz liegt Frankreich mit einem Gesamtwert für die Gleichstellung der Geschlechter von 5,56/10. Frauen werden in Führungspositionen im Land geschätzt, was sich in der robusten Punktzahl von 6,31/10 im Jahr 2023 zeigt. Frankreich weist einen lobenswerten fünfjährigen Wachstumskurs auf, mit einer Punktzahl von 6,41/10 für die Vertretung von Frauen in verschiedenen Führungspositionen. Frankreich weist hohe Beschäftigungsquoten für Frauen auf, die 2023 6,97/10 erreichen, verbunden mit einem Fünfjahreswachstumswert von 3,46/10. Diese Zahlen deuten auf einen anhaltenden Trend hin, die Erwerbsbeteiligung von Frauen im Laufe der Zeit zu erhöhen. Frauen in Frankreich erhalten mindestens 16 Wochen Elternzeit sowie zwei zusätzliche Wochen Urlaub vor der Geburt und bis zu vier zusätzliche Wochen nach der Geburt bei komplizierten Schwangerschaften, was zu einer Punktzahl von 5,67/10 für die Mutterschaftspolitik beiträgt.2

Quellen
[1] - Das Weltwirtschaftsforum | „Global Gender Gap Report 2023“
[2] - Safeguard Global | "7 Fakten zum Mutterschaftsurlaub in Frankreich"
[3] - EIGE | "Gender-Statistik-Datenbank: Größte börsennotierte Unternehmen: CEOs, Führungskräfte und Nicht-Führungskräfte"
[4] - EIGE | "Gender Statistics Database: Employment and activity by sex and age - annual data"
[5] - ONS | "Beschäftigungsquote von Frauen (16 bis 64 Jahre, saisonbereinigt): %"
[6] - Weltbevölkerungsbericht | "Mutterschaftsurlaub nach Land 2024"


Foto: Pixabay

 

Veröffentlicht am: 08.03.2024

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Neu:


 

 

 

 

Werbung

Werbung

 

 

 

Werbung

             

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

© 2024 by frauenfinanzseite.de, Groß-Schacksdorf. Alle Rechte vorbehalten.