^

 

 Suche  | Sitemap  | Mediadaten  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz
       
Dienstag, 16. April 2024
   
 

Ein Feld für Kreative

So verbindet der moderne Friseurberuf Handwerk und Stilberatung



Wenige Menschen sind über die Entwicklung der Friseurbranche so gut im Bilde wie Nesrin Obermeier.


Mit ihrer Nesrin Private Hairlounge hat sie eine der wichtigsten Anlaufstellen für Hairstyling und Frisurendesign geschaffen und sich auf zeitgemäße Friseurdienste spezialisiert. Diese vielseitigen Aspekte zeichnen aus ihrer Sicht den Friseurberuf aus und deshalb bietet er sich für kreative Köpfe an.

Die Vielfalt des Friseurhandwerks

Sobald es um das Friseurhandwerk geht, wird umgangssprachlich vom "Haareschneiden" gesprochen. Das ist einerseits nicht falsch. Schließlich wird damit das Kerngeschäft der meisten Friseure bezeichnet. Andererseits wird es der Branche nicht gerecht. Modernes Hairstyling ist vielseitig aufgestellt und leistet mehr Dienstleistungen als allein den Schnitt: Expertinnen und Experten ihres Fachs kümmern sich um Farbe und Fülle des Haares, geben Pflegetipps für ein besseres Körpergefühl und leisten eine individuelle Typberatung. Dabei bietet die Branche eine kreative und soziale Arbeit, die sich nah am Menschen bewegt und jungen Menschen Aufstiegschancen verspricht. Manche meiner Kollegen haben sich als Maskenbildner qualifiziert und sind mittlerweile bei Film- und Fernsehen oder an Theatern beschäftigt.

Warum bietet die Arbeit so kreative Möglichkeiten? Eine Veränderung der Frisur leitet nicht selten einen neuen Lebensabschnitt ein. Friseure können ihre Kunden dabei unterstützen. Sie haben ein offenes Ohr für ihre Wünsche und ihre persönliche Lebenssituation. Die Persönlichkeitsberatung gehört fast immer zur Arbeit und ein guter Friseur kann eine Rolle als Mentor übernehmen. Im Idealfall führt das dazu, dass ein perfekt ausgewählter und professioneller Schnitt das Selbstbewusstsein steigert und Menschen attraktiver macht. Ich selbst lege großen Wert auf die Abstimmung von Frisuren auf Outfits. An der Stelle ergeben sich Schnittstellen zur Modebranche.

Technische Innovationen und sozialer Anspruch


Das Friseurhandwerk ist ein uraltes Handwerk. Bis heute werden Techniken und Scheren verwendet, die seit Jahrhunderten zum Einsatz kommen. Und doch hat sich die Arbeit im 21. Jahrhundert rasant verändert. Es wurden technische Möglichkeiten entwickelt, die es früher nicht gab. Das bedeutet, dass neben dem Schnitt auch künstliche Haarverlängerungen und Haarverdichtungen möglich sind. Darüber hinaus können Haarfarben flexibel verändert werden und kein Mensch muss mehr im Alter ergrauen. Der Wechsel zwischen Locken und glattem Haar ist ebenso möglich, wie neue Behandlungen gegen Haarausfall und dünnes Haar entwickelt wurden. Das Friseurhandwerk bewegt sich dabei im Austausch mit Entwicklungen im Bereich der Kosmetik.

Friseure sind Vertrauenspersonen. Dieser soziale Anteil des Berufs macht die Arbeit zu einem attraktiven Feld für kommunikationsfreudige Menschen mit einer sozialen Ader. Für junge Auszubildende, die gerne mit anderen Menschen ins Gespräch kommen, ist das regelmäßig ein Grund bei der Berufsentscheidung. Das Image der Friseure ist besser geworden. Die Kunden nehmen wahr, dass sie in guten Salons umfassend beraten werden und ihr Gegenüber eine hohe fachliche Expertise hat. Gleichwohl fehlt es auf der gesamtgesellschaftlichen Ebene noch an Anerkennung. Aus meiner Perspektive wäre eine gezielte Bewerbung des Berufsfeldes und eine Förderung der Ausbildung begrüßenswert. Dabei sollte hervorgehoben werden, dass das Friseurhandwerk unserer Zeit sich durch eine enorme Vielfalt auszeichnet, interdisziplinär aufgestellt ist, Spezialisierungsmöglichkeiten bietet und Karrierechancen in zahlreichen Berufsfeldern eröffnen kann.

Diese Vorteile verbindet das Berufsfeld

Was diese Vielseitigkeit aus meiner Sicht auszeichnet? Erstens ist das der Brückenschlag zwischen dem traditionellen Handwerk einerseits und dem Hairstyling des 21. Jahrhunderts. Um beides zu verbinden, braucht es eine hochwertige und gut bezahlte Ausbildung, die von der Gesellschaft geschätzt wird. Zweitens bilden die künstlerischen Aspekte der Veränderung von Haaren für mich einen zentralen Punkt. An ihnen zeigt sich die ästhetische Schaffenskraft der Arbeit und der künstlerische Anspruch. Wer diesen Bereich frühzeitig im Blick hat, findet mit Hilfe von Kamm und Schere zahlreiche kreative Karrierechancen.

Im Gegensatz zu anderen Kreativberufen haben Friseure immer ein solides Handwerk in der Hinterhand, das selbst in wirtschaftlichen Krisenzeiten fast überall eine Anstellung verspricht. "Handwerk hat goldenen Boden", sagt ein altes deutsches Sprichwort. Das gilt für den Friseurberuf allemal. Dieser Aspekt der Absicherung ist neben der kreativen Aufstiegschance ein wichtiger Vorteil.

 

Veröffentlicht am: 28.01.2024

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Neu:


 

 

 

 

Werbung

Werbung

 

 

 

Werbung

             

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

© 2024 by frauenfinanzseite.de, Groß-Schacksdorf. Alle Rechte vorbehalten.