| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Dienstag, 13. November 2018
   
 

Werbung


 

worldrecords – made in germany

Die großen Alben der Musikgeschichte im überdimensionalen Großformat fotografiert auf Plattenspielern, die teils selbst zur Legende geworden sind – das ist worldrecords, ein Projekt des Düsseldorfer Fotografen Kai Schäfer (42).

Bei worldrecords trifft erstrangige Musik auf hochklassige Fotografie. Die Bilderserie ist eine Hommage an die analoge Klangkunst - an die wärmste, vielleicht empfindsamste Version des Tonträgers. Ebenso ist mit worldrecords eine Art intime Zeitmaschine für den Betrachter dieser außergewöhnlichen Fotografie entstanden: Musik als Trigger für persönliche Erfahrungen, vergangene Erlebnisse und vergessene Gefühle.

worldrecords ist das Bild zum Soundtrack des eigenen Lebens. Die Erinnerung an die erste große Liebe und den darauffolgenden Liebeskummer, die erste Party und lange Nächte – Kai Schäfer erweckt diese sehr persönlichen, emotionalen Momente mit seinen zeitlos schönen Bildern der Platten von The Cure, Pink Floyd oder The Clash etc. wieder zum Leben. Und mit jedem neu fotografierten Album, mit jedem neuen Bild wird die Fotostrecke um einen weiteren persönlichen Soundtrack reicher. Persönliche Wünsche erfüllt Kai Schäfer gern. Über sein Netzwerk ist er auch in der Lage, (fast) jedes Cover zu besorgen. Ein Bild von der Platte, bei deren Musik man die Liebe kennenlernte, die das Leben bestimmende Geschäftsidee hatte oder die richtigen Lottozahlen ankreuzte - das ist ein ganz individuelles Kunstwerk. Ein nicht ganz billiges: 3.500 bis 5.000 Euro kostet so ein rund 2 x 1,5 Meter großes Foto.

Kai Schäfer möchte mit seinen Bildern Emotionen auf subtile Weise wecken und gleichzeitig zeitlos-ästhetische Fotokunst schaffen, die über einen rein dekorativen Charakter hinaus den Betrachter individuell anspricht. Schäfers exakte, in jedes Detail verliebte Arbeitsweise kommt besonders im Großformat der Hochglanz-Highlights von worldrecords zum Ausdruck. Die Bilder können jedoch auch individuell, im gewünschten Format angefertigt werden.

Jede Rille, jeder Labelhinweis, jede Tonarmkomponente wird deutlich und nahezu greifbar. Für diesen intimen Einblick in die analoge Klangwelt nutzt der seit 1992 als freier Fotograf arbeitende Düsseldorfer seine langjährige Erfahrung und entwickelte eine besondere, patentierte Beleuchtungstechnik, die die im dunklen Vinyl verborgenen Geheimnisse der Tonträger ans Licht bringt.

Das erste Bild der Serie - mit der der Fotokünstler Anfang 2010 begann - zeigt Led Zeppelins „IV“, auf einem Braun-Plattenspieler PS 500. Heute umfasst worldrecords etwa 100 Bilder. Und ein Ende? Das ist für den passionierten Fotografen nicht in Sicht, solange es gute Musik und einmalige Momente und Erinnerungen gibt.

Mehr auf www.worldrecords.me.

 


Veröffentlicht am: 04.01.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2018 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.