^
| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Dienstag, 18. Juni 2019
   
 

Werbung


 

Fast 100 Prozent mehr Gehalt

In diesen Jobs lohnt sich Berufserfahrung

In welchen Berufen steigen die Gehälter mit zunehmender Berufserfahrung am stärksten an? Dieser Frage sind die Analysten des Vergleichsportals Gehalt.de nachgegangen und haben hierfür 22.795 Gehaltdaten untersucht.

Das Ergebnis:
Akademiker können als Patentingenieure ihr Einstiegsgehalt von 50.100 Euro nach neun Jahren im Beruf fast verdoppeln (97.100 Euro). Unter den Beschäftigten ohne Studienabschluss liegt der höchste Anstieg bei den Firmenkundenbetreuern im Bankenwesen 27.700 Euro vor (+63 Prozent). Kellner und Friseure hingegen verzeichnen im selben Zeitraum einen Zuwachs von circa 1.000 Euro.

Patentingenieure können ihr jährliches Gehalt im Laufe ihres Berufslebens um 94 Prozent steigern – von circa 50.100 Euro zum Berufseinstieg steigt es nach neun Jahren auf 97.100 Euro. Damit liegen Patentingenieure unter den akademischen Berufsgruppen auf dem ersten Platz der Untersuchung. Beschäftigte im Business Development (+84 Prozent) und Justitiare (+75 Prozent) dürfen sich ebenfalls über einen starken Gehaltsanstieg freuen. Rechtsanwälte verdienen anfangs 51.300 Euro und nach neun Jahren rund 71.600 Euro im Jahr – der Zuwachs von 25 Prozent ist damit verhältnismäßig schwach.

Weniger starke Gehaltszuwächse für Nicht-Akademiker

Zudem untersuchten die Analysten Berufe für Beschäftigte ohne Studienabschluss. Hier können Firmenkundenberater im Bankenwesen ihr Einstiegsgehalt nach neun Jahren von 43.900 Euro auf 71.600 Euro erhöhen (+63 Prozent). Auf dem zweiten Rang liegt das Gehaltsplus von Versicherungsberatern (+49 Prozent): Hier klettert das Jahreseinkommen innerhalb von neun Jahren von 33.700 Euro auf 50.200 Euro.

„Berufserfahrung macht sich im Gehalt immer bemerkbar. Je länger Beschäftigte ihren Beruf ausüben, desto schneller und sicherer können sie ihre Aufgaben erledigen. Das spart Zeit und Geld“, erklärt Philip Bierbach, Geschäftsführer von Gehalt.de.

Gehaltsplus von 5 Prozent für Kellner

Kellner und Friseure können nach neun Jahren im Beruf hingegen nur einen Gehaltsanstieg zwischen 5 Prozent und 7 Prozent verzeichnen. Die Einstiegsgehälter in beiden Berufsgruppen liegen unter 23.000 Euro und steigen nach neun Jahren um circa 1.000 Euro an. Das Einkommen von Berufskraftfahrern (27.700 Euro) nimmt mit 9 Prozent ebenfalls verhältnismäßig schwach zu und liegt nach neun Jahren bei 29.600 Euro. „Beschäftigte, die ihr Einkommen deutlich steigern möchten, sollten öfter die Stelle wechseln, sich weiterbilden und leitende Positionen anstreben“, so Bierbach abschließend.

Zur Methodik: Gehalt.de analysierte 22.795 Vergütungsangaben von Fachkräften mit und ohne Studienabschluss. Um Führungskräfte auszuschließen, haben die Experten ausschließlich Beschäftigte ohne Personalverantwortung betrachtet. So wurde ermittelt, in welchen Berufen der höchste beziehungsweise der schwächste Gehaltsanstieg zwischen weniger als drei und mehr als neun Jahren Berufserfahrung erfolgt. Alle Gehaltsangaben liegen als Jahresbruttogehälter und Medianwerte vor.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 29.05.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

Neu auf der frauenfinanzseite.de


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2019 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.