^
| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Donnerstag, 4. Juni 2020
   
 

Werbung


 

Es hilft schon allein das Wissen, dass es einen Boden gibt

... meint Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute

Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute, mit seinem aktuellen Kommentar zur Corona-Krise aus amerikanischer Sicht: „Die Tiefe und Breite der Krise ist immer noch schwer zu abzuschätzen, aber es hilft schon allein das Wissen, dass es einen Boden gibt.

Die chinesischen Produktionsdaten vom März zeigen nicht unbedingt den Weg zu einer vollständigen Erholung an, aber sie zeigen eine Absetzbewegung von den Tiefstständen im Februar. Das allein könnte den Märkten mehr Stabilität verleihen, da sich die Daten andernorts weiter verschlechtern.

Sobald die Anleger mehr Vertrauen im Umgang mit der medizinischen Krise und in einen möglichen Weg zu einer normaleren Aktivität gewinnen, können sie damit beginnen, eine Bestandsaufnahme der Schäden an Bilanzen und Ertragskraft vorzunehmen und zu der Festlegung von Kurszielen zurückzukehren.“

 


Veröffentlicht am: 01.04.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

Neu auf der frauenfinanzseite.de


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2019 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.