^

URL: http://www.frauenfinanzseite.de/index.php?id=15,11947,0,0,1,0


DWS Standpunkt: US-Arbeitsmarkt überrascht im Juli erneut sehr positiv

... von Christian Scherrmann, DWS-US-Volkswirt



Entgegen der allgemeinen Erwartung einer gewissen Moderation überraschte der US-Arbeitsmarkt im Juli erneut mit äußerst starken Zahlen. Mit 528.000 neu geschaffenen Stellen hat die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft wieder das Niveau von vor der Pandemie erreicht.


Die durchschnittlichen Stundenlöhne stiegen im Juli im Jahresvergleich um 5,2% und entsprachen damit dem nach oben korrigierten Wert vom Juni. Grund für den erhöhten Lohndruck - bei starken Neueinstellungen - ist das nach wie vor begrenzte Arbeitskräfteangebot. Die Erwerbsquote sank um 0,1 Prozentpunkt auf 62,1% und die Arbeitslosenquote von 3,6% auf 3,5%.

Insgesamt suggeriert der Juli-Arbeitsmarkt, dass die US-Notenbank ihre Bemühungen hinsichtlich der zu hohen Inflation doch nochmal verstärken wird müssen - zumindest erwarten wir eine lebhafte Diskussion hierüber mit Blick auf das September- Meeting. Eine Arbeitslosenquote von 3,5% bietet definitiv ordentlich Spielraum für weitere Zinserhöhungen, vielleicht sogar in größeren Schritten als zuletzt erwartet. Angesichts dieses starken Berichts scheinen 75 Basispunkte im September durchaus möglich. Zu bedenken gilt es aber, dass in den kommenden Wochen noch viele Wirtschaftsdaten anstehen.

 

Veröffentlicht am: 07.08.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Neu:

▪ Den Winter erleben - bewusst und aktiv

▪ Verbraucherpreisindex in der Eurozone

▪ Wechseljahrbeschwerden oder Bluthochdruck?

▪ Chartanalyse: M-DAX

▪ Unvergessene Weihnachten - die fünfte Geschichte

▪ Phil - einer für die Dame

▪ US-Dollar und Gold: Zwei Seiten einer Medaille

▪ „Positives Denken ist Bullshit“

▪ Unvergessene Weihnachten - die vierte Geschichte

▪ Aktien: Licht am Ende des Tunnels der Eurozone


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

 

Werbung

             

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

© 2022 by frauenfinanzseite.de, Groß-Schacksdorf. Alle Rechte vorbehalten.