^

 

 Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz
       
Samstag, 8. Mai 2021
   
 

ESG kann man nicht ein- und ausschalten

Interview erläutert Dr. Ghadir Cooper, Global Head of Equities bei Barings

In einem aktuellen Interview erläutert Dr. Ghadir Cooper, Global Head of Equities bei Barings, warum Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG-Faktoren) auch während und nach der COVID-19-Pandemie für weltweite Aktieninvestments unverändert wichtig bleiben werden und für Baring ein integraler Bestandteil der Unternehmensbewertung sind.

Dr. Cooper, Sie und Ihr Team verfügen über einen robusten ESG-Rahmen, den Sie seit Jahren umsetzen. Glauben Sie, dass ESG-Themen infolge der Krise und der wirtschaftlichen Auswirkungen in den Hintergrund gedrängt werden könnten?
Dr. Ghadir Cooper:
Aus unserer Perspektive ist die Analyse von Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG-Faktoren) nichts, das man ein- und ausschalten kann. ESG ist ein integraler Bestandteil der Art und Weise, wie wir Unternehmen betrachten und bewerten. ESG-Faktoren beeinflussen sowohl die Gesamtsicht auf die Qualität als auch den Wert eines Unternehmens. Unser Bewertungsansatz berücksichtigt für jedes Unternehmen neun ESG-Faktoren, die sich aus drei Kernüberlegungen ergeben – wie gut sein Absatz ist, wie fähig sein Managementteam ist und wie gut es geführt wird. Gleichzeitig versuchen wir, alle versteckten Risiken in der Bilanz zu quantifizieren, die sich aus ESG-Überlegungen ergeben. Diese neun Faktoren werden auf einer gleitenden Skala bewertet.

Was möchten Sie mit dem ESG-Ansatz bewirken?
Dr. Ghadir Cooper:
Die Auseinandersetzung mit Unternehmen zu ESG-Fragen ist ein wesentlicher Teil unseres Gesamtprozesses und etwas, das wir auch während der Einschränkungen durch COVID-19 fortsetzen. Durch dieses Engagement wollen wir im Einklang mit unserer Verantwortung als Verwalter die Performance unserer Investitionen zum Nutzen unserer Kunden verbessern. Wir glauben, dass unser Ansatz eine größere Chance hat, erfolgreich Veränderungen in den Unternehmen zu bewirken als ein Ansatz, der lediglich pauschal ganze Sektoren ausschließt. Unser Ansatz wird sich durch diese Krise nicht ändern. Für uns ist ESG kein Trend, dem wir folgen oder den wir ausnutzen wollen; es ist ein wesentlicher Teil unseres Anlageprozesses.

Wird COVID-19 das Bewusstsein für ESG in den Unternehmen ändern?
Dr. Ghadir Cooper:
Wenn wir in der Zeit von COVID über ESG nachdenken, ist die Reduzierung von Geschäftsreisen ein neuer Trend, der unserer Meinung nach wahrscheinlich zu einer dauerhaften Veränderung führen wird. Vor der globalen Abschottung gab es eine gewisse Zurückhaltung – und bei einigen ein gewisses Unbehagen – hinsichtlich der vollständigen Einführung neuerer Technologien wie Videokonferenzen und ähnlichen Instrumenten. Da ein Großteil der weltweiten Arbeitskräfte gezwungen war, ihre Arbeit von zu Hause aus zu erledigen, wurde dieser schwierige Übergang im Wesentlichen überwunden. Tatsächlich haben viele Unternehmen angedeutet, dass sie Geschäftsreisen einschränken werden, selbst wenn die wirtschaftliche Aktivität wieder zunimmt. Hinzu kommen natürlich auch die Vorteile, die eine Reduzierung der Flugreisen für die Umwelt hätte.

Dennoch kann es sehr wohl Unternehmen geben, die ESG-Initiativen kurzfristig reduzieren, da sie versuchen, sich in einem angespannten Umfeld zurechtzufinden, was zu einer unmittelbareren Inanspruchnahme ihres Cashflows aufgrund der sich verschlechternden wirtschaftlichen Bedingungen führt. Für die Unternehmen, die wir in unsere Portfolios aufnehmen wollen, ist ESG jedoch ein integraler Bestandteil des Geschäftsmanagements. Auch wenn sich die Dynamik verlangsamen mag, erwarten wir daher nicht, dass sie sich umkehrt.

 

Veröffentlicht am: 13.07.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Neu:


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

 

Werbung

             

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

© 2021 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.