^

 

 Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz
       
Donnerstag, 28. Oktober 2021
   
 

Infrastrukturprogramme geben Wasser-Aktien zusätzlich Auftrieb

... von Jonas Knüsel, Manager des Swisscanto (LU Equity Fund Sustainable Global Water

In weiten Teilen der USA ist der Zustand der Wasserinfrastruktur nach jahrzehntelanger Vernachlässigung in einen kritischen Bereich abgerutscht.

So werden in den USA jährlich rund 300.000 größere Lecks verzeichnet, was bei einem Durchschnittsalter der Infrastruktur von etwa 50 Jahren wenig verwunderlich ist. Zudem befinden sich in den Vereinigten Staaten teilweise noch immer Wasserleitungen aus Blei im Einsatz, welche erwiesenermaßen ein hohes Gesundheitsrisiko - insbesondere für Kinder - darstellen und deshalb dringend ersetzt werden müssen. Die US-Investitionslücke bei der Wasserinfrastruktur summiert sich über die nächsten 20 Jahre auf insgesamt mehr als USD 1.500 Milliarden, unter Beibehaltung des aktuellen Investitionsniveaus wohlgemerkt.

„Die US-amerikanische Politik ist sich weitgehend einig, dass die Investitionen in den Wasserbereich erhöht werden müssen. Neben privaten Mitteln sollen mehr staatliche Förderungen eingesetzt werden. Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette der Wasserindustrie erhalten dadurch zusätzlichen Auftrieb und Anleger, die das Segment der Wasser-Aktien berücksichtigen, können entsprechend an positiven Entwicklungen partizipieren“, sagt Jonas Knüsel, Manager des Swisscanto (LU Equity Fund Sustainable Global Water.

Vielfältige Investitionsmöglichkeiten

Staatliche Ausgabenprogramme für Wasserinfrastruktur zielen meist auf bestimmte Bereiche ab, die einerseits politisch opportun sind und wo andererseits der größte Handlungsbedarf besteht. Die Wasserindustrie als Ganzes umfasst zahlreiche Subsektoren und hat ein globales Umsatzvolumen von über USD 600 Milliarden pro Jahr. Umsatzmäßig zu den größten Subsektoren gehören die Aufbereitung von Trinkwasser und die Abwasserbehandlung, sowie Ventile, Filter und Pumpen.

Daneben gibt es noch zahlreiche weitere Bereiche wie Chemikalien, Engineering & Consulting und smarte Wassersysteme, die ebenfalls ein jährliches Umsatzvolumen von über USD 20 Milliarden aufweisen. „Das Wachstum der meisten Subsektoren liegt im mittleren bis oberen einstelligen Bereich. Insgesamt wächst die Wasserindustrie damit im Durchschnitt leicht stärker als die globale Wirtschaft. Das ist auch ein interessanter Aspekt für Investoren“, so Knüsel.

Zur Positionierung des nachhaltigen Swisscanto-Wasserfonds meint der Fondsmanager abschließend: „Unser Fokus liegt auf rund 40 Unternehmen im Portfolio, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen zur effizienten Wassernutzung und/oder dem Wasserschutz beitragen. Dabei investiert der Fonds in die Themen Wassertechnologie, Wasserversorger und Wasserschutz. Die meisten dieser Unternehmen sind im Industriegütersektor sowie bei den Versorgern zu finden und weisen oftmals eine kleine bis mittlere Börsenkapitalisierung auf. Der Fonds legt aktuell 57 Prozent des Vermögens im Thema Wassertechnologie an, gefolgt von 30 Prozent im Thema Wasserschutz und elf Prozent in Wasserversorgern. Dabei ist das Portfolio stark auf Qualität fokussiert.

Folgerichtig investieren wir in Unternehmen, die hohe und die Kapitalkosten übersteigende Erträge auf dem investierten Kapital generieren, gesunde Bilanzen aufweisen und über ein starkes Managementteam verfügen. Der Fonds hat im Vergleich zu unserem internen ‚2-Grad-Klimaziel‘ und im Vergleich zur Benchmark eine Kohlenstoffintensität, die rund 46 Prozent tiefer liegt. Wir halten diese Positionierung bei, da wir mittelfristig mit global ansteigenden CO2-Preisen rechnen.“

 

Veröffentlicht am: 27.09.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Neu:


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

 

Werbung

             

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

© 2021 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.