^

 

 Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz
       
Freitag, 28. Januar 2022
   
 

Zehn Jahre Mercedes-Benz Fashion Talents

Designtalente jubelten auf der London Fashion Week

Zur Feier des zehnten Jahrestags der „Mercedes-Benz Fashion Talents” (früher „Mercedes-Benz International Designer Exchange Program”) kamen zehn Stardesigner, unter ihnen Dion Lee und Vivetta, zu einer Inszenierung im Somerset House zusammen.

Die Designtalente, die für die besondere Jubiläumsveranstaltung ausgewählt wurden, verkörpern den Geist der Initiative, die von Mercedes-Benz im vergangenen Jahrzehnt entwickelt wurde.Seitdem präsentierten mehr als 90 Designer eine Modenschau auf einer der rund 30 internationalen Plattformen.

2009 hat Mercedes-Benz sein internationales Austauschprogramm für Designer (IDEP) gestartet, das auf die Förderung aufstrebender Talente in der Modewelt ausgerichtet ist. In Zukunft wird Mercedes-Benz die Reichweite seiner Kooperation mit Schulen ausbauen, die in den kreativenBranchen wie Kunst, Design, Photographie sowie Mode über federführende Lehrpläne verfügen.

Die Feierlichkeiten der London Fashion Week boten eine retrospektive Ausstellung, um die spannende Zukunft der Mercedes-Benz Fashion Talents aufzuzeigen. Die folgenden Marken waren eingeladen, als Teil der Plattform ihre Geschichten zu erzählen:

AMESH WIJESEKERA
Dieser in London geborene und in Sri Lanka aufgewachsene aufstrebende Star, der seinen Abschluss erst im Jahr 2015 gemacht hat, gewinnt bereits Beachtung und hatte sein Laufstegdebüt bei der diesjährigen MBFW (früher Mercedes-Benz Fashion Week) in Berlin.

DION LEE
Der australische Star führt sein Kultlabel seit zehn Jahren und hat in dieserZeit sechs Flagshipstores in seinem Heimatland eröffnet. Als erster Designer, der jemals eine Modenschau im Sydney Opera House inszeniert – und damit die Mercedes-Benz Fashion Week in Australien im Mai 2017 eröffnet hat – kann er sich nun mit mehr als 40 der renommiertesten Fachhändler weltweit rühmen.

JULIA SEEMANN

Die schweizerische Designerin wuchs in Luzern auf und verfeinerte ihr Können als sie für Vivienne Westwood und Meadham Kirchhoff in London tätig war, bevor sie ihr eigenes Label in Zürich vorstellte. Kurz darauf wurde ihr Label von Rihanna getragen und sie hat ihre Kollektion beim Berliner Salon im Januar 2017 präsentiert.

SITUATIONIST
„Situationist wurde für Personen mit Charakter entwickelt, die Qualitätanstelle von Quantität bevorzugen”, sagt Irakli Rusadze, der 2015 das in Tiflis ansässige Modelabel gegründet hat. Die Marke entnimmt ihre Signalwirkung dem ästhetischen Ausdruck der postsowjetischen Ära: überproportionale Schnitte, Lederstiefel und matronenhafte Kleider.

STEVEN TAI
Der kanadische Designer stellte sein Label im Jahr 2013 vor, nachdem er beim Internationalen Festival für Mode, Fotografie und Modeaccessoires in Hyères den „Chloé Prize“ gewann. Ein Teil des Preises war eine Modenschau bei der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin, wodurch der Designer nach eigener Aussage darin bestärkt wurde, sein eigenesUnternehmen zu gründen.

TIZIANO GUARDINI
Als Innovator auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit experimentiert dieser in Rom geborene und in Mailand ansässige Wegbereiter mit recycelten und upcycelten Materialien, um zu kreieren, was als Couture mit Umweltbewusstsein beschrieben werden kann. Er präsentierte seine Modenschau mit der Unterstützung von Mercedes-Benz an der Milano Moda Donna im September 2018.

VIVETTA

Die in Florenz ansässige VivettaPonti folgt der langen Tradition der Mode miteiner augenzwinkernden Dosis an purem italienischem Esprit. „Mein Labelspiegelt wider, was ich liebe, meine Interessen, meine innere Welt”, erklärt Ponti. Sie erhält ihre Inspiration aus Poesie, Puppen, Antiquitäten, Vintage-Möbeln und alten Tapeten.

WILLIAM FAN



Geboren in Hannover, ist William Fan ein in Berlin wohnender Modedesigner, der für seine kunstvolle Kombination sowohl chinesischer als auch europäischer Kunsthandwerke bekannt ist. Er feierte das Debüt seines Labelsbei der MBFW in Berlin 2015.

WATARU TOMINAGA
Klar, farbenfroh und ehrfurchtslos ist die Arbeit von Tominaga; ein unverfälschtes Designs mit unverkennbarer Handschrift. Er beschreibt es als „visuell verspielt, zeitgenössisch und manchmal klassisch und indigen”. Geboren in Kumamoto und ansässig in Tokio ist er für seine leuchtenden und farbenfrohen Designs bekannt.

XIAO LI

Diese Expertin für Strickkleidung präsentiert ihre Arbeit seit 2014 an der London Fashion Week. Ihr auffälliges, verworren technisches skulpturales Werk erntete die Bewunderung der bereits verstorbenen wunderwollen Azzedine Alaïa und wurde im Jahr 2015 für den LVMH-Prize nominiert.„Modern, innovativ, gewagt und farbenfroh”, beschreibt Li ihre Arbeit.

24 Jahre Mercedes-Benz Mode-Engagement

Mercedes-Benz hat sich seit 24 Jahren als wichtiger Akteur in der Fashionindustrie und Titelsponsor von ausgesuchten Modewochen und -events weltweit etabliert. Die Marke ist derzeit in mehr als 40 Ländern aktiv: so bei den Mercedes-Benz Fashion Weeks, die in Sydney, MexicoCity, London, Madrid, Tiflis und Berlin abgehalten werden, und auch beim renommierten International Festival of Fashion, Photography and FashionAccessories in Hyères. Ferner ist Mercedes-Benz seit 2017 Mitglieddes Fashion Council Germany (FCG) und seit 2018 Mitglied der GermanFashion Designers Federation e.V. (GFDF).

Text: Erwin Halentz/Mercedes-Benz
Fotos: Mercedes-Benz Fashion/Darren Gerrich

 

Veröffentlicht am: 19.02.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Neu:


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

 

Werbung

             

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

© 2021 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.