| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Mittwoch, 14. November 2018
   
 

Werbung


 

Lässt Männer verzweifeln: Damen-Taschen

2013-08-05:E1 {SUMMARY}

(Helmut Harff) Frau hat einen Mann - und redet darüber. Frau hat Kleider - und redet darüber. Frau hat Schuhe - und redet darüber. Frau hat Taschen. Darüber redet Frau weniger. Warum eigentlich? Das bleibt für mich als Mann ein ewiges Rätsel. Fragt man eine Frau, wie viel Schuhe sie hat, kommt die Antwort prompt. Auf die Frage nach den Taschen im Frauenbesitz fällt die Antwort häufig schwammiger aus.

Mit dem Thema Taschen kann selbst ein modebewusster Mann wenig anfangen. Er hat immer weniger Taschen als eine Frau. Taschen haben sehr elegante Frauen ebenso wie Schlabberlook-Trägerin. Taschen begleiten Frauen, ob Manolo- oder Birkenstockträgerin durch das ganze Leben. Ich bin überzeugt davon, dass Frau eher ihre Schuhe, als ihre Tasche vergessen würde. Taschen sind einfach das Lieblings-Accessoires der Frau.

Hallo einfach? Ich kann einer Frau viele Dinge schenken, von denen ich überzeugt bin, dass sie sich darüber freut. Egal ob Schmuck, Dessous, Kleider, Strümpfe oder Schuhe. Bei Taschen gelingt mir das ausgesprochen selten. Die Auswahl ist einfach zu groß. Taschen gibt es praktisch in jeder Form und Farbe. Geht Mann in einen Taschenladen, so wird er fast erschlagen von den unglaublich vielfältigen Designs. Dazu kommen die unterschiedlichsten Materialien. Mann hat da schnell den Eindruck, dass es Damentaschen aus fast jedem nur denkbarem Material gefertigt werden.

Dann gibt es da noch ein weiteres Problem: das Label und der Preis. Es gibt Taschen für 10 Euro, solche, die man eher in südlichen Ländern bekommt, bei denen der Preis mit dem Wert des Labens nicht so ganz zusammenpasst und solche, die gern einmal die Kreditkarte zum Glühen bringen. No-Name-Taschen verschenken höchstes Männer, die schon sehr lange mit der Frau an ihrer Seite liiert sind. Plagiate sind auch keine geeigneten Geschenke, auch wenn markenaffine Frauen mit schmalem Budget gern auf solche zurück greifen. Mehrere hundert oder gar über 1.000 Euro für eine Handtasche ausgeben, ohne zu wissen, ob man damit richtig liegt? Nein!

Doch es gibt ja wundervolle Handtaschen-Online-Shops. Ein Frau, die nichts gegen eine schöne neue Handtasche hätte, zeigt ihrer besseren Hälfte einfach mal das "gerade" von entdeckte Internetangebot. Wenn er nicht der totale Depp ist, wird er sie gewiss fragen, welche der Taschen ihr dann so gefällt. Später schnell die Bestellung abgeschickt und eine vor Freude überglückliche Frau wird in einigen Tagen eine neue Tasche ins Regal räumen können.

 


Veröffentlicht am: 05.08.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2018 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.