| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Mittwoch, 14. November 2018
   
 

Werbung


 

Gesunder Pausenschmaus

„Wer lernen will, muss Frühstücken“, so eine typische Eltern-Weisheit. Klingt logisch, wird heutzutage jedoch manchmal vernachlässigt. Bei der morgendlichen Hektik kann das Frühstück schon mal zu kurz kommen. Da gönnen sich Kinder gerne einmal etwas Süßes von ihrem Pausengeld oder es landet immer die gleiche Stulle im Rucksack.

Das haben auch Kinder irgendwann satt. Dabei ist das alte, langweilige Pausenbrot von gestern längst passé! Heute gibt es viele außergewöhnliche und neue Pausenbrot-Rezepte, die nicht nur schnell gemacht sind, sondern auch erstklassig schmecken. Sternekoch Heiko Antoniewicz achtet bei seinen Rezepten auf Abwechslung und gesunde Zutaten – denn genau darum geht es bei der bundesweiten Initiative „Gesundes Pausenbrot“!

Die Kampagne „Gesundes Pausenbrot“ der irischen Buttermarke Kerrygold macht dem Nachwuchs so richtig Lust auf frisch zubereitete zubereitete Pausenbrote und zeigt, dass gesund auch lecker sein kann! Im Rahmen der bundesweiten Initiative werden den teilnehmenden Kindergarten- und Schulkindern die richtigen Kniffe gezeigt, um sich selbstständig ihre Brote zu schmieren. Die Kinder lernen dabei die Vielfältigkeit der Zutaten und Kombi-nationsmöglichkeiten kennen, aus denen sie sich dann ihre Lieblinge aussuchen können.

Warum das Ganze? Kids sollen Spaß am gesunden Essen entdecken und ausreichend Energie für den Tag tanken. „Mit leerem Magen lernt es sich schwerer. Durch ein nahrhaftes Pausenbrot wird die Konzentrations- und Lernfähigkeit der Kinder verbessert“, so Heiko Antoniewicz, Starkoch und Träger des „World Cookbook Awards 2010“. „Dadurch können die Schüler ausgeglichen in den Tag starten – ohne, dass sich irgendwann der Heißhunger meldet“, erklärt Heiko Antoniewicz. Einfach, frisch und vor allem: Lecker! So sollte das perfekte Pausenbrot für hungrige Kindermägen sein. „Es kann auch immer eine kleine Extraportion Obst dazu“, so Antoniewicz. Der Autor des international ausgezeichneten Backbuchs „Brot – Das Back-Kochbuch“ hat deswegen zusammen mit Kerrygold viele neue Rezepte entwickelt. Um den Appetit anzuregen hier einige Beispiele:

Rezept 1 – Focaccia mit Karotten Spaghetti und Basilikum

Die italienische Brot-Spezialität mal ganz anders: Hierzu wird ein kleines Focacciabrot halbiert, mit Butter bestrichen, Käse belegt und feinen Karotten-Streifen verfeinert. Die „Karotten-Spaghetti“ werden dabei mit Olivenöl mariniert und mit frischem Basilikum vermengt. Zuklappen, in Papier eindrehen: Buon appetito!

Rezept 2 – Käseigel ohne Stacheln im Pitabrot

In die Tasche gesteckt: In das Pitabrot wird eine Tasche geschnitten und von innen mit Paprika-Butter beschmiert. Eine Trauben-Käse-Füllung liefert die Extraportion herbe Frische und vor allem: Viel Calcium und Vitamin C!

Rezept 3 – Birnenstreich mit gezupftem Hähnchen und dunklem Toast

Der Streich, der es in sich hat, besteht aus zerdrückten Birnen, welche mit zimmerwarmer Butter und etwas Curry vermengt werden. Den schmackhaften Aufstrich auf den Toast-Scheiben verteilen und zusätzlich mit Estragon und Radieschen aufpeppen. Chinakohl und in feine Streifen gezupfte Hähnchenbrust auf die Unterseite legen und dann: Genießen!

 


Veröffentlicht am: 29.03.2012

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Werbung

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

 

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2018 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.