| Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz |
       
   
Donnerstag, 19. Juli 2018
   
 

Werbung


 

Endlich Zuhause

Drei von vier Mietern wollen Eigentümer sein

Nichts verheißt so viel Sicherheit und Geborgenheit wie das eigene Zuhause. 74 Prozent aller Mieter in Deutschland wünschen sich daher, früher oder später Wohneigentum zu erwerben. Besonders stark ist dieser Wunsch unter jüngeren Menschen: Neun von zehn Mietern unter 40 Jahren möchten eines Tages Immobilienbesitzer sein.

Dies ist ein Ergebnis der Interhyp-Wohntraumstudie 2016. Deutschlands größter Vermittler privater Baufinanzierungen hat bevölkerungsrepräsentativ zum fünften Mal Eigentümer, Mieter und Architekten befragt, um die aktuellen Trends und Wohnwünsche der Deutschen zu ermitteln.
 
Nur Gesundheit ist wichtiger als das eigene Zuhause

Mehr als 750 Immobilienbesitzer und mehr als 1.300 Mieter haben sich zu ihrer aktuellen Wohnsituation und ihren Wünschen für die Zukunft geäußert. Dabei zeigt sich: Ein Heim, in dem man sich wohl fühlt, gehört zu den wichtigsten Voraussetzungen für ein glückliches Leben. Dies bestätigen 96 Prozent der Befragten – nur Gesundheit wird mit 99 Prozent noch höher bewertet. Zur vollständigen Zufriedenheit sollte das Zuhause einem selbst gehören. Drei Viertel aller Mieter geben an, früher oder später in ihre eigene Immobilie ziehen zu wollen.
 
Gerade für Familien ist der Wechsel ins Eigenheim hochinteressant: 90 Prozent der Mieter mit Kindern möchten diesen Schritt umsetzen. Ein wichtiges Argument dafür ist das Mehr an Platz: Mieter haben im Schnitt 75 Quadratmeter und drei Zimmer zur Verfügung. Bei Immobilienbesitzern liegt der Durchschnitt bei 136 Quadratmetern beziehungsweise 5,5 Zimmern. Mehr Entfaltungsraum ist jedoch nicht der einzige Grund, der für den Erwerb spricht. 95 Prozent derer, die von Wohneigentum träumen, freuen sich auf die Unabhängigkeit vom Vermieter.
 
Träumer und Rechner

Ebenfalls 95 Prozent der Befragten mit Immobilienwunsch sehen das mietfreie Wohnen als großen Vorteil an. Damit dieser Traum wahr wird, muss das Projekt Eigenheim finanzierbar sein. Die monatlichen Kosten für Zinsen und Tilgung oder Miete sind deshalb auch der meistgenannte Faktor, wenn es um die Beurteilung von Objekten geht (67 Prozent). Dabei ordnet aber jeder Zweite seinen Wunsch als unrealistische Träumerei ein. Ein Viertel aller Befragten wiederum hat schon konkrete Schritte für einen Immobilienkauf getätigt, und das letzte Viertel wohnt bereits im Traumhaus.
 
Günstiger Zeitpunkt zur Verwirklichung des Wohntraums

Interhyp-Chef Michiel Goris zu den Ergebnissen der Wohntraumstudie: „Die Deutschen haben sehr realistische Vorstellungen und klare Ziele, was beim Eigenheimerwerb möglich ist und was nicht. Das niedrige Zinsniveau lädt weiter dazu ein, das Projekt Bau oder Kauf anzugehen.“ Dabei ist es ratsam, keine übereilten Kaufentscheidungen zu treffen. „Aus Angst vor steigenden Zinsen sollte niemand einen Kaufvertrag unterschreiben. Das Zinsumfeld ist auch weiterhin attraktiv und bietet genügend Zeit, ein passendes Objekt mit einer passenden Finanzierung zu finden und sich den Traum vom eigenen Zuhause zu erfüllen“, fügt Goris hinzu.

 


Veröffentlicht am: 14.12.2016

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

 

 

 

Kursabfrage

 

 
             

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Unter der Lupe

Lesezeichen hinzufügen bei: Del.icio.us Google Bookmark Reddit

© 2017 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.