^

 

 Suche  | Sitemap  | Kontakt  | Impressum  | Datenschutz
       
Sonntag, 19. September 2021
   
 

Das liebe Geld

Was unterscheidet Frauen von Männern?

Zu Hause kümmert sich die Ehefrau um Haus, Hof und Kinder, der Ehemann bringt das Geld nach Hause. Dieses Rollenbild scheint in der heutigen Gesellschaft veraltet. Frauen gehen immer häufiger einer Beschäftigung nach, kennen sich mittlerweile besser mit Finanzen aus. Ganz vergessen ist das veraltete Rollenbild nicht.

Beim Umgang mit Geld unterscheiden sich das weibliche Geschlecht in einigen Punkten deutlich vom männlichen Geschlecht. Welche Unterschiede existieren und wie Frauen ihre Finanzen optimieren können, verrät dieser Ratgeber.

Gleichberechtigung nicht erreicht


In den Vorständen der DAX-Konzerne wurde die Frauenquote in der Vergangenheit heiß diskutiert. Die Nachrichten aus der Businesswelt waren voller Meldungen, die von der Gleichstellung von Frauen in der Berufswelt handelten. Auf den Gehaltsunterschied zwischen Frauen und Männer hat das bisher keine wesentlichen Auswirkungen.
Geschlechterungleichheit nennen Experten die fehlende Gleichstellung beider Geschlechter bei der Bezahlung. In der Presse ist oftmals vom Gender Pay Gap die Rede, wenn von der Entgeltungleichheit die Rede ist. In der Europäischen Union verdienen Frauen für die gleiche Arbeit im Schnitt 16 Prozent weniger Gehalt. 2015 lag diese Lücke noch bei 21 Prozent. Sie sinkt zwar, ist aber noch immer viel zu groß. Je älter eine Frau ist, desto größer ist der Gehaltsunterschied.

Das Interesse fehlt

Längst verfolgen nicht mehr nur Analysten und Finanzexperten den Kurs von Bitcoin. Die Kryptowährung ist zu einem ernstzunehmenden Investment geworden. Hohe Renditechancen treiben immer mehr Anleger zu der digitalen Währung hin. Während die Zinsen auf Sparguthaben sinken und Tages- und Festgeldkonten unattraktiv sind, kann mit einem Investment in die Kryptowährung das Geld gewinnbringend angelegt werden.
Das Kaufen von Bitcoin ist überwiegend in männlicher Hand. Frauen kennen sich weniger mit Wirtschafts- und Finanzprodukten aus als Männer. Bei ihnen ist das Interesse an diesen Produkten niedriger. In Umfragen offenbaren sich die Unterschiede. Das Wissen über die Finanzwelt ist bei Männern stärker ausgeprägt. Kryptowährungen sind für das weibliche Geschlecht weniger interessant, ebenso sonstige Spar- und Anlageoptionen. Unbekannt ist ihnen das Potenzial von Bitcoin.

Weniger Geld, weniger Risiko

Männer sind bei der Wahl ihrer Anlagestrategien bereit, mehr Risiko einzugehen. Sicherheit spielt bei Frauen eine größere Rolle. Sie opfern eine höhere Rendite für eine sicherere Versorgung im Alter. Zudem startet das weibliche Geschlecht im Durchschnitt später mit der Altersvorsorge. Die geringere Berufstätigkeit und das geringe Einkommen führen zu weniger Vermögen im Alter. Ursächlich sind neben dem Gender Pay Gap auch Auszeiten und Pausen vom Beruf, etwa für die Schwangerschaft oder Kindererziehung.

Umdenken erforderlich

Der Ehemann als die sichere Bank für das Alter – dieses veraltete Rollenbild taugt heutzutage nicht mehr. Möchten Frauen im Alter finanziell abgesichert sein, müssen sie nicht nur Gleichstellung fordern. Vielmehr sollten sie sich intensiver mit Finanzprodukten auseinandersetzen und ihre Geldanlagen optimieren.

Zu vermeiden ist in jedem Fall eine finanzielle Abhängigkeit von einer anderen Person. Angesichts hoher Scheidungsraten ist eine Ehe oder langjährige Partnerschaft kein sicherer Hafen für das Alter. Gefühle sind bei der Altersvorsorge falsch. Finanzielle Entscheidungen treffen Frauen häufig aus dem Bauch heraus. Männer sind pragmatischer, reflektieren ihre Entscheidungen etwa bei Bitcoin anders. Hier kann das weibliche Geschlecht noch etwas für die Altersvorsorge lernen.

Foto: Pixabay

 

Veröffentlicht am: 03.05.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Nächsten Artikel lesen

Vorherigen Artikel lesen

 

Neu:


 

 

 

 

Kursabfrage

Werbung

Werbung

 

 

 

Werbung

             

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk:
| Börsen-Lexikon
| Fotograf Fotomensch Berlin
| Geld & Genuss
| gentleman today
| genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock.de
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

© 2021 by frauenfinanzseite.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.